Duales Studium Handelsmanagement

Sugar image big duales studium handelsmanagement
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 650-900 Euro
2. Jahr: 700-1000 Euro
3. Jahr: 750-1200 Euro

Duales Studium Handelsmanagement

Der gesamte Ablauf des Dualen Studiums Handelsmanagement ist ein Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis, denn neben dem Durchlaufen der verschiedenen Bereiche bist du auch in der Hochschule anzutreffen. Hier findest du ein breites Angebot betriebswirtschaftlicher Themengebiete auf deinem Stundenplan – z.B. Marketing, Rechnungswesen und Handelsmanagement. Insgesamt dauert das Duale Studium Handelsmanagement drei Jahre bzw. sechs Semester. In der Regel wird das Duale Studium in einer Ausbildungsintegrierten Form angeboten. Dies bedeutet, dass du gleichzeitig eine Ausbildung absolvierst, nach zwei Jahren die Ausbildungsabschlussprüfung auf dich wartet und du nach dem dritten Jahr hast dann den Bachelor of Arts in der Tasche hast.

Wusstest du schon, dass...

  • 1938 der erste Selbstbedienungsladen in Osnabrück eröffnet wurde? Er gilt als Vorreiter der heutigen Supermärkte
  • es außerhalb von Deutschland nicht nur Drive-In Fastfood-Läden, sondern auch Drive-in Banken und Bottleshops (Getränkemärkte) gibt?
  • SB-Warenhäuser im Ausland als Hypermärkte bezeichnet werden?
  • Getränkemärkte von Supermärkten oft ausgegliedert werden, damit sie die Flächenbestimmungen einhalten können?
  • viele Hersteller den Handelsketten Prämien zahlen, damit die Produkte in Sichthöhe ausgestellt werden?

Die Grundvoraussetzung, um am Dualen Studium Handelsmanagement teilnehmen zu dürfen, ist das Abitur oder Fachabitur. Natürlich werden die Unternehmen auch einen genauen Blick auf dein Zeugnis werfen. Hast du gute Noten in den Hauptfächern und vielleicht sogar schon wirtschaftswissenschaftliche Vorkenntnisse, ist dies schon mal eine tolle Grundlage. Da ein Duales Studium immer auch eine Doppelbelastung für dich ist, brauchst du aber nicht nur gute Noten, sondern eine sehr große Motivation und Leistungsbereitschaft. Um mit internationalen Geschäftspartner zu verhandeln, benötigst du natürlich gute Englischkenntnisse.

Deine Zukunftschancen nach einem Dualen Studium Handelsmanagement sind großartig, denn die meisten Unternehmen bilden sich ihren Nachwuchs gezielt für Top-Positionen aus. Du kannst daher bei guter Leistung schon bei deinem Berufseinstieg mit einem sehr guten Jobangebot und einer sicheren Übernahme rechnen. Zudem stehen dir viele Aufstiegsmöglichkeiten offen. Eine andere Möglichkeit nach deinem erfolgreichen Bachelorabschluss ist die Teilnahme an einem Masterstudiengang. Nach deinem Dualen Studium Handelsmanagement stehen dir also viele Türen offen. 

Du solltest Duales Studium Handelsmanagement werden, wenn …
  1. du einen abwechslungsreichen Beruf mit tollen Aufstiegschancen erlernen möchtest.
  2. es dir leicht fällt, deine Meinung zu vertreten.
  3. du gut mit Zahlen umgehen kannst.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Handelsmanagement werden, wenn …
  1. du dich nicht für Wirtschaft und Handel interessierst.
  2. Kommunikationsfähigkeit nicht zu deinen Stärken zählt.
  3. du dich nicht lange auf etwas konzentrieren kannst.
Das Duales Studium Handelsmanagement-Quiz
Frage / 3

Was versteht man im Handel unter der Streckzone?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, als Streckzone bezeichnet man die oberen Regalebenen, die für die Kunden nur schwer erreichbar sind. Das Gegenteil sind die Bückzonen, also die untersten Regalebenen.
Richtig! Als Streckzone bezeichnet man die oberen Regalebenen, die für die Kunden nur schwer erreichbar sind. Das Gegenteil sind die Bückzonen, also die untersten Regalebenen.

Das Faire Trade Siegel beinhaltet, dass…

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, trägt ein Produkt ein Fair-Trade Siegel, wurde dem Erzeuger ein Preis gezahlt, der über dem Weltmarktpreis liegt. Fair Trade bezieht sich hauptsächlich auf Waren, die aus Entwicklungsländern in Industrieländer exportiert werden.
Richtig! Trägt ein Produkt ein Fair-Trade Siegel, wurde dem Erzeuger ein Preis gezahlt, der über dem Weltmarktpreis liegt. Fair Trade bezieht sich hauptsächlich auf Waren, die aus Entwicklungsländern in Industrieländer exportiert werden.

Was versteht man unter einem ambulanten Handel?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, ambulanter Handel ist eine Handelsform, bei der der Verkäufer direkt zu oder in die Nähe seiner Kunden reist. Dies beinhaltet den Verkauf an der Haustür, aber auch den Verkauf auf lokalen Märkten.
Richtig! Ambulanter Handel ist eine Handelsform, bei der der Verkäufer direkt zu oder in die Nähe seiner Kunden reist. Dies beinhaltet den Verkauf an der Haustür, aber auch den Verkauf auf lokalen Märkten.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos