Duales Studium Mikrosystemtechnik

Sugar image big mikrosystemtechnik 1
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
4 Jahre
Arbeitszeit:
Werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 700-900 Euro
2. Jahr: 750-1000 Euro
3. Jahr: 800-1400 Euro
4. Jahr: 900-1600 Euro

Duales Studium Mikrosystemtechnik

Mitbringen solltest du großes Interesse an Technik und Innovation und dabei geht es weniger um die Endprodukte, sondern darum, wie diese entstehen. Steckte schon immer ein Bastler in dir, der alle technischen Geräte – vom Computer bis zur Waschmaschine – auseinandergebaut hat, um zu schauen, was drinnen ist, bist du geradezu geboren für das Duale Studium Mikrosystemtechnik. Auf deiner Neugier und Kreativität wird im Studium aufgebaut. Die Fächer Elektrotechnik und Physik vermitteln dir ein grundlegendes Fachwissen. Übrigens wirst du dich nicht nur mit Stromkreisen und Hardware im Allgemeinen auseinandersetzen und dabei lernen, wie Einzelteile millimetergenau verbaut und Schaltkreise angebracht werden. Denn auch mit der Software wirst du dich auseinandersetzen. Daher steht auch die Informatik auf deinem Stundenplan, wodurch du am Ende deines Dualen Studiums Mikrosystemtechnik sogar mit Programmierkenntnissen ausgestattet bist.

Wusstest du schon, dass...

  • Rechner früher ganze Räume gefüllt haben?
  • im iPhone deutsche Mikrochips stecken?
  • die ersten Mobiltelefone der Welt in Zügen eingesetzt wurden?
  • Ernst Werner von Siemens zu den Mitbegründern der Elektrotechnik zählt?
  • einige Weltraumsatelliten sich den Namen mit Zeichentrickhelden teilen? Beispielsweise Ariel und Astérix.

Das Duale Studium dauert vier Jahre, in denen du allerhand zu tun haben wirst. Blockweise wirst du entweder die Hochschule oder den Betrieb besuchen. Daneben sind zahlreiche Prüfungen zu bestehen, auf die du dich selbstständig vorbereitest. Nach drei Jahren wartet bereits die Abschlussprüfung der Ausbildung auf dich, so dass du dich im letzten Jahr voll und ganz auf den Hochschulabschluss konzentrieren kannst. Das Gute ist aber, dass du deine Bachelorarbeit nicht zuhause am Schreibtisch anfertigen wirst, sondern in deinem Betrieb auf Basis einer dir angepassten Aufgabenstellung. 

Eines ist sicher: Deine Zukunftsaussichten nach dem Dualen Studium Mikrosystemtechnik könnten kaum besser sein, denn als Arbeitgeber kommen die unterschiedlichsten Unternehmen in Frage. Denn auch wenn man Smartphones und Tablets als erstes mit Mikrotechnologie in Verbindung bringt, ist dies gerade mal die Spitze des Eisbergs. Auch Automobilkonzerne, die Medizintechnik oder Industrietechnikkonzerne sind ohne Mikrosystemtechnik aufgeschmissen. 

Du solltest Duales Studium Mikrosystemtechnik werden, wenn …
  1. du neugierig bist und immer alles ausprobieren möchtest.
  2. ein Computer dich nicht nur zum Surfen reizt, sondern du wissen möchtest, was drin steckt.
  3. du dir von deinem Studium tolle Karrierechancen erhoffst
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Mikrosystemtechnik werden, wenn …
  1. du mit Stress und einer hohen Lernbelastung nicht gut umgehen kannst.
  2. Technik dir schon immer ein Rätsel war.
  3. abstraktes Denken dir sehr schwer fällt.
Das Duales Studium Mikrosystemtechnik-Quiz
Frage / 3

In welchem Land wurde der Computer erfunden?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2. Der erste Computer der Welt heißt Zuse Z3 und wurde 1941 vom deutschen Ingenieur Konrad Zuse entwickelt.
Richtig! Der erste Computer der Welt heißt Zuse Z3 und wurde 1941 vom deutschen Ingenieur Konrad Zuse entwickelt.

Was ist ein Fluxmeter?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, ein Fluxmeter dient der Messung magnetischer Flüsse.
Richtig! Ein Fluxmeter dient der Messung magnetischer Flüsse

Welches Milliarden-Projekt trug den Codenamen Projekt Purple?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, die Entwicklung des iPhones begann 2004 unter dem Titel „Projekt Purple“. Es war so geheim, dass selbst einige Apple Mitarbeiter nicht eingeweiht waren.
Richtig! Die Entwicklung des iPhones begann 2004 unter dem Titel „Projekt Purple“. Es war so geheim, dass selbst einige Apple Mitarbeiter nicht eingeweiht waren.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos