Duales Studium Technische Chemie machen
Duales Studium Technische Chemie

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 4 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 700-850 Euro
2. Ausbildungsjahr 600-950 Euro
3. Ausbildungsjahr 900-1200 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Duales Studium Technische Chemie

Duales Studium

Der Chemieunterricht in der Schule hat dir jedes Mal ein Leuchten in die Augen gezaubert und das Periodensystem kannst du sogar rückwärts im Schlaf runterbeten – das klingt ganz danach, als wäre das Duale Studium Technische Chemie genau das, was du suchst. Hier kannst du im Labor experimentieren und anschließend überlegen, wie sich die gewonnen Erkenntnisse wohl am besten und einfachsten auf die technische Produktion übertragen lassen. Während deines vierjährigen Dualen Studiums machst du parallel außerdem eine Ausbildung zum Oberflächenbeschichter und kannst so das Wissen aus dem Studium direkt in der Praxis anwenden. 

Ein Duales Studium Technische Chemie ist so aufgebaut, dass du zwischen drei verschiedenen Schwerpunkten wählen kannst – je nachdem, was dich mehr interessiert und was du als zukünftiger Oberflächenbeschichter am besten gebrauchen kannst. Zur Wahl stehen beispielsweise Technische Chemie, Technische Biochemie, aber auch Material- und Polymerchemie. Da der Studiengang dir eine perfekte Mischung aus Chemie und Technik liefert, verpasst du hinterher jedem Metall oder Kunststoffteil die  die passende Beschichtung.

Auch wenn die Chemie klar im Vordergrund steht, spielen Physik und Mathe in deinem Dualen Studium Technische Chemie eine wichtige Rolle. Darüber hinaus erlernst du stoffliche Aspekte, also wie in der industriellen Chemie die bestimmten Einsatzstoffe miteinander verflochten sind und welche Bedeutung dabei die Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten haben. Da du selbst in der Herstellung aktiv werden sollst, musst du erst im kleinen Rahmen experimentieren, um danach dein Wissen auf den Maßstab der chemischen Großproduktion zu übertragen. Die verschiedenen Prozessaspekte der technischen Chemie, die zur Anleitung und Durchführung von Experimenten gebraucht werden, sind also auch ein wichtiger Bestandteil deines Dualen Studiums Technische Chemie. Auch das Qualitätsmanagement ist sowohl in der Ausbildung als auch in deinem Studium zentral: Du willst ja schließlich auch überprüfen, ob die Beschichtung, die du an einem Bauteil aufgetragen hast, genauso makellos ist wie gewünscht. Außerdem lernst du, wie man Produktionsabläufe steuert, Probleme erkennt und behebt und so die Abläufe verbessert. Klar, überall dort, wo mit verschiedenen chemischen Substanzen in Entwicklungs- und Testverfahren experimentiert wird, besteht auch die Gefahr, dass die Umwelt dadurch geschädigt wird. Um das zu verhindern, lernst du, wie man mit komplexen Analysegeräten die Umwelt untersucht, wie zum Beispiel Gewässer in der Nähe des Produktionsunternehmens.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Nach deinem vierjährigen Dualen Studium Technische Chemie bist du dann Bachelor of Science der Technischen Chemie und hast eine abgeschlossene Ausbildung als Oberflächenbeschichter. Um das Studium und die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren, solltest du ein überdurchschnittliches Interesse an Naturwissenschaften und Technik und gute Noten in Mathe und Chemie mitbringen. Damit du dich ausprobieren und selbst aktiv werden kannst, beinhaltet das Studium sehr viele Praktika, beispielsweise in der Reaktionstechnik, der Analytischen Chemie oder in der Biochemie. 

Wusstest du schon, dass...

  • …das teuerste Element der Welt Californium ist? Es kostet pro Gramm bis zu 53 Millionen Euro.
  • …flüssiger Stickstoff blau ist?
  • …Eis in etwa genauso hart ist wie Beton?
  • …es im Periodensystem kein Element mit dem Buchstaben „J“ gibt?
  • …du nach deinem Dualen Studium Technische Chemie auch Kunden beraten kannst?
Durch die vielseitige Ausbildung im Dualen Studium Technische Chemie kannst du, je nach Schwerpunktsetzung, dann nach deinem Abschluss wählen, ob du gerne in der Erforschung, der Entwicklung oder der Produktion chemischer Materialien und Verbindungen arbeiten möchtest. Dort kannst du dich dann entweder auf die Arbeit im Labor konzentrieren, die im kleinen Maßstab stattfindet oder aber in einen Produktionsbetrieb gehen, der die Verbindungen und Materialien in großen Mengen herstellt. Dir stehen also viele Möglichkeiten offen, um nach deinem Dualen Studium Technische Chemie voll im Berufsleben durchzustarten.
 
Autor: Laura Schiffmann

Du solltest Duales Studium Technische Chemie studieren, wenn...

  1. ...Chemie und Mathe in der Schule deine Lieblingsfächer waren.
  2. ...du gerne herumexperimentierst und Neues entwickelst.
  3. ...chemische Reaktionen dich schon immer fasziniert haben.

Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Technische Chemie studieren, wenn...

  1. ...Naturwissenschaften und Technik dich zu Tode langweilen.
  2. ...du lieber einen gemütlichen Computerarbeitsplatz hättest.
  3. ...Zahlen und Variablen bei dir direkt zum Blackout führen.

Das Duales Studium Technische Chemie-Quiz

Was bedeutet „galvanisieren“?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.