Duales Studium Versorgungstechnik

Sugar image big duales studium versorgungstechnik
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik

Du möchtest nicht länger warten und direkt nach deinem Schulabschluss in die Arbeitswelt einsteigen. Nach langer Überlegung hast du dich für ein Duales Studium Versorgungstechnik entschieden. Doch ähnlich wie die Wärme nicht einfach ins Haus kommt, kommt die Studienplatzzusage auch nicht einfach in deinen Briefkasten. Bevor es also losgeht, muss erst eine Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik her. Wie genau die aussehen soll und welche Tipps und Tricks du anwenden kannst, um Pluspunkte zu sammeln, das verraten wir dir hier.

Wer sich für die Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik entscheidet, der muss sich gegen viele Mitbewerber durchsetzen, denn diese Studienrichtung ist nicht nur sehr beliebt, sondern bietet auch eine der besten Zukunftsgrundlagen. Deshalb sollte deine Bewerbung hervorstechen. Fangen wir also ganz vorne an: An wen richtest du deine Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik? An die Hochschule? An das Unternehmen? An beide? Du bewirbst dich bei dem Unternehmen, bei dem du die ausgeschriebene Stelle gefunden hast. Diese Unternehmen kooperieren in der Regel bereits mit Hochschulen und halten somit auch einen freien Studienplatz für dich bereit. Also solltest du unbedingt den Ansprechpartner des Unternehmens herausfinden, an den du deine Bewerbung richten kannst.

Ist das geklärt, kann es endlich losgehen. Wie du sicher aus der Schule noch weißt, sollte deine Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik neben einem Anschreiben auch einen ausführlichen Lebenslauf und Kopien deiner Zeugnisse enthalten. Dein Lebenslauf sollte stichpunktartig kurz wiedergeben, was du seit dem Kindergarten alles erlebt hast –  und das möglichst chronologisch. Achte dabei darauf, dass das aktuellste Ereignis, also dein Schulabschluss, auch ganz oben steht. Schließlich will man ja wissen, wie du dich in der Schule gemacht hast und nicht, ob du im Kindergarten in der Elefanten- Katzengruppe warst. Außerdem gehören auch Nebentätigkeiten, die du während der Schulzeit gemacht hast und natürlich Praktika, wie beispielsweise das Schülerpraktikum, in deinen Lebenslauf. Hier kannst du zusätzlich ergänzen, welche Aufgaben du im Praktikum oder während deiner Arbeit erledigt hast, vielleicht ist ja bereits das ein oder andere dabei, was du für ein Duales Studium Versorgungstechnik nutzen kannst.

Steht dein Lebenslauf, kann es endlich mit dem Anschreiben deiner Bewerbung um ein Duales Studium Versorgungstechnik losgehen. Hier gilt es jetzt, auf sich aufmerksam zu machen. Während du natürlich von dir schwärmst und von deinen guten Noten in Mathematik und Informatik erzählst, solltest du nicht vergessen zu erwähnen, warum du dich überhaupt für diese Studienrichtung und dieses Unternehmen entschieden hast. Hast du den Namen der Firma irgendwo gelesen? Vielleicht haben deine Eltern ja sogar eine Heizanlage von der Firma im Keller? Oder hast du hier ein Praktikum gemacht? Auch wenn es darum geht, warum du für den Studienplatz geeignet bist, kann jedes noch kleine Detail dir Pluspunkte einbringen.  Vielleicht konntest du in der Schule an einem besonderen Projekt mitarbeiten, welches sich um das Thema Energieversorgung gedreht hat? Hobbys und Interessenschwerpunkte solltest du ebenfalls nicht unterschätzen, so zeugt eine Teamsportart beispielsweise von Teamfähigkeit.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Nachdem du mit deiner schriftlichen Bewerbung für ein Duales Studium Versorgungstechnik bereits punkten konntest, gilt es jetzt, mit deinem persönlichen Auftritt Eindruck zu hinterlassen. Und das heißt in erster Linie, dass du dir für das Vorstellungsgespräch einmal überlegen musst, was du am besten anziehst.. Für ein Vorstellungsgespräch für ein Duales Studium Versorgungstechnik eignet sich bei Männern eine dunkle Jeans oder Stoffhose kombiniert mit einem Hemd und einem Jackett, während die Frauen ebenfalls auf eine Jeans oder Stoffhose mit einer Bluse, einem Rock oder ein schlichtes Kleid zurückgreifen können. Wichtig ist, dass du keine grellen Farben wählst und nicht dein Festival-Outfit anziehst.

Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos