Ausbildung zum/zur Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

Sugar image big headerfinal
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 480-700 Euro
2. Jahr: 550-830 Euro
3. Jahr: 680-960 Euro

Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

Wusstest du schon, dass...

  • Getreide im alten Ägypten ein wichtiges Zahlungsmittel war? Es gab sogar eine Art Konto für Korn.
  • Roggen, der mit dem Mutterkornpilz verunreinigt ist, für den Menschen tödlich sein kann?
  • der Beruf des Müllers im Mittelalter zu den „unehrlichen Berufen“ zählte?
  • die Hauptfiguren in Grimms Märchen sehr oft die Kinder von Müllern sind?
  • Mehltypen in Deutschland einer DIN-Norm entsprechen?

In einer modernen Mühle wird nicht nur Mehl gemahlen, sondern auch Reis und Hülsenfrüchte wie Erbsen oder Sojabohnen aus ihren Hüllen geschält. In deiner Ausbildung als Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft lernst du alles über diese sogenannten Schälprodukte und wie du ihre Qualität checkst. Für Spezialprodukte wie Gewürze gilt das gleiche. Weil nur das Beste vom Besten zum Schluss in den Supermarktregalen oder beim Bäcker landet, fallen viele Rohstoffe durch dein strenges Casting. Die werden entweder entsorgt oder in einem Mischfutterbetrieb zu Tierfutter verarbeitet. Auch da kannst du die Ausbildung als Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft übrigens machen. Tierfutter kann aus bis zu 20 verschiedenen Zutaten bestehen und ist nochmal eine Kunst für sich.

Du solltest Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft werden, wenn …
  1. Backen zu deinen Hobbies gehört.
  2. Mathematik und Chemie dir keine schlaflosen Nächte bereiten.
  3. deine Beine unter einem 10 Kilo Mehlsack nicht wegknicken.
Du solltest auf keinen Fall Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft werden, wenn …
  1. du allergisch auf Mehlstaub reagierst.
  2. der Anblick von Mehlwürmern dich schreiend im Kreis rennen lässt.
  3. laute Geräusche für dich unerträglich sind.
Das Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft-Quiz
Frage / 3

Wie heißt ein Märchen der Brüder Grimm?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, das Märchen heißt „Der arme Müllerbursch und das Kätzchen“.
Richtig! Das Märchen heißt „Der arme Müllerbursch und das Kätzchen“.

Welches ist keine Mühle?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, die Haselmühle ist keine Mühle, sondern ein Ortsteil in Mittelfranken.
Richtig! Die Haselmühle ist keine Mühle, sondern ein Ortsteil in Mittelfranken.

Was ist eine Amylase?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Amylase ist ein Enzym, das bei der Behandlung von Mehl eingesetzt wird.
Richtig! Amylase ist ein Enzym, das bei der Behandlung von Mehl eingesetzt wird.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Eva geschrieben
Du möchtest Eva etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Eva kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos