Duales Studium Versorgungstechnik machen
Duales Studium Versorgungstechnik

1 freier Ausbildungsplatz
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 700-1000 Euro
2. Ausbildungsjahr 750-1200 Euro
3. Ausbildungsjahr 800-1400 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Versorgungstechnik

Duales Studium

Es scheint, als würde die Welt immer verrückter werden. Neue technische Innovationen sorgen beinahe täglich dafür, dass wir unseren Alltag immer komfortabler gestalten. Klar also, dass wir erst recht nicht mehr ohne unsere Grundausstattung wie Beleuchtung, Heizung oder Wasser leben wollen. Mit einem Dualen Studium Versorgungstechnik trägst auch du deinen Teil dazu bei, für die energetische und stoffliche Versorgung in Gebäuden zu sorgen. Du bist technisch begabt und möchtest die Zukunft nachhaltig verändern? Dann könnte dieses Studium genau das Richtige für dich sein!

Eigentlich können wir Menschen uns nicht beschweren, oder? Wir können nicht nur Elektrizität erzeugen, wir sorgen auch dafür, dass es überall warm ist, Lichter funktionieren und genug von allem, was wir brauchen, vorhanden ist. Im Dualen Studium Versorgungstechnik trägst du einen großen Teil dazu bei, denn du bist dafür verantwortlich, dass in allen Räumen und Gebäuden von großen Unternehmen oder Betriebsstätten und Wohnräumen die Energieversorgung sowie die stoffliche Versorgung durch Wasser und Luft gegeben sind. Es geht also darum, Gebäude für Bewohner oder Nutzer „nutzbar“ zu machen.  Wer will schließlich in einem Haus wohnen, wo es kein Wasser gibt? Oder in einem Büro arbeiten, in dem die Heizung nicht funktioniert?

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Drei Jahre dauert ein Duales Studium Versorgungstechnik und findet parallel in einem Unternehmen deiner Wahl und in der Hochschule statt. Dies können große Unternehmen sein wie beispielsweise Hersteller von kälte- und lufttechnischen Erzeugnissen oder auch Ingenieurbüros für technische Fachplanungen. Grundsätzlich kannst du in nahezu allen Industrieunternehmen, die sich mit Technologien im Bereich der Energieversorgung befassen ein Duales Studium Versorgungstechnik absolvieren. Der Vorteil, wenn man dual studiert, ist: Man kann die Theorie direkt in die Praxis umsetzen. Am Ende des Studiums bist du ein erstklassiger Ingenieur, der ausgezeichnete Jobchancen hat. Und wenn du ein ausbildungsintegriertes Studium wählst, kannst du am Ende sogar zwei Abschlüsse feiern – den Bachelortitel und den Gesellenbrief zum Beispiel als Anlagenmechaniker oder als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik.

Wusstest du schon, dass...

  • …die Gebäudetechnik ein Teilgebiet der Versorgungstechnik ist und manchmal sogar als Synonym verwendet wird?
  • …es Öko-Weihnachtsbäume gibt? Sie sind aus ökologischer Waldwirtschaft und sollen dafür sorgen, dass unsere Umwelt geschützt wird.
  • …die Versorgungstechnik bereits in der Antike auf hohem Niveau angelangt war? So hat man im Römischen Reich beispielsweise mit Hilfe von Bleirohren versucht, die Wasserversorgung zu gewährleisten.
  • …das Recht auf Wasser noch kein festgeschriebenes Menschenrecht ist?
  • …nur jeder vierte Afrikaner Strom hat?

Neben klassischen technischen Fächern wie Technische Mechanik, Elektrotechnik und Thermodynamik hängt der Inhalt im Dualen Studium Versorgungstechnik davon ab, welche zusätzliche Fachrichtung du wählst. Denn das Studium gibt es häufig beispielsweise in Kombination mit der Technischen Gebäudeausrüstung. Darüber hinaus kannst du aber auch andere Spezialisierungen wählen wie beispielsweise Entsorgungstechnik, Facilitymanagement oder auch Energie- und Umwelttechnik. Dabei stehen beispielsweise Fragestellungen im Bereich umweltfreundliche Versorgungssysteme im Vordergrund. Auch Grundlagen aus den Bereichen Mathematik, Physik und Chemie stehen auf deinem Stundenplan, ebenso wie klassische Fächer aus der Versorgungstechnik, zum Beispiel Heiztechnik, Elektrische Anlagen, Klimatechnik und Verfahrenstechnik.

Neben technischem Interesse solltest du für ein Duales Studium Versorgungstechnik vor allem aber auch Disziplin und Ehrgeiz mitbringen. Denn du wirst viel zwischen deinem Schreibtisch und der Arbeit hin und herpendeln müssen. Ebenfalls sind gute Mathematik-Noten gerne gesehen und bringen dir bei deiner Bewerbung Pluspunkte ein.

Du solltest Versorgungstechnik studieren, wenn...

  1. ...du dich für Technik interessierst.
  2. ...Mathematik eines deiner Lieblingsfächer ist.
  3. ...du dich nicht vor großen Anlagen und Maschinen scheust.

Du solltest auf keinen Fall Versorgungstechnik studieren, wenn...

  1. ...du dich bereits schwer damit tust, bei deiner Fernbedienung die Batterien zu wechseln.
  2. ...Arbeit an der frischen Luft wichtig für dich ist.
  3. ...zu viele Zahlen Chaos in deinem Kopf auslösen.

Das Versorgungstechnik-Quiz

Mit welchem Formelzeichen wird die Größenart „Zeit“ abgekürzt?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.