Ausbildung zum Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Mit der Ausbildung zum Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme ändert sich für dich so einiges. Du hast nun lange Arbeitstage, lernst fleißig für die Prüfungen und bekommst erstmals ein Gehalt. Vielleicht ziehst du ja sogar schon in eine eigene Wohnung. Das hängt natürlich auch von der Höhe deines Gehalts ab. Wir verraten dir deshalb nun, was du während und nach deiner Ausbildung zum Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme verdienst.

Das Ausbildungsgehalt von Elektronikern für Gebäude- und Infrastruktursysteme ist jährlich gestaffelt. Das bedeutet, dass du mit jedem Jahr etwas mehr bekommst. Direkt vorweg die gute Nachricht: Dein Gehalt kann sich wirklich sehen lassen. Schon im ersten Jahr sind für dich bis zu 930 Euro im Monat, im zweiten Lehrjahr sogar bis zu 980 Euro brutto drin. Gar nicht schlecht für das erste eigene Gehalt. Im dritten Jahr liegt das Durchschnittsgehalt eines Elektroniker-Azubis zwischen 970 und 1070 Euro brutto, im vierten Jahr kannst du sogar schon ganze 1120 Euro brutto verdienen. Die Löhne sind natürlich nicht in Stein gemeißelt, es kann also durchaus sein, dass sie von unseren Angaben abweichen.

Hast du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, sind die Zeiten des Sparens für dich vorbei und du wirst technische Geräte nicht mehr nur reparieren oder installieren, sondern auch kaufen können. Schon das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Elektronikers für Gebäude- und Infrastrukturtechnik liegt im Vergleich zu anderen Ausbildungen im mittleren bis oberen Bereich. Bis zu 2400 Euro brutto kannst du schon als Berufseinsteiger verdienen. Auch wenn es Tarife gibt, die das Gehalt der Elektroniker regeln, ist das Gehalt nicht immer einheitlich, denn nicht jedes Unternehmen ist tarifvertraglich gebunden. So kann es auch passieren, dass einige Elektroniker 2000 Euro verdienen, während es bei anderen 2400 Euro brutto sind.

Mit der Zeit verdienst du als Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme immer mehr. Denn auch im Berufsleben lernt man immer weiter dazu und kann immer schwierigere und kniffligere Aufgaben übernehmen. Generell gilt: Je mehr Verantwortung du übernimmst, desto mehr verdienst du.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 830-930 €
    1. Lehrjahr
    830-930 €
  2. 900-980 €
    2. Lehrjahr
    900-980 €
  3. 970-1070 €
    3. Lehrjahr
    970-1070 €
  4. 1000-1120 €
    4. Lehrjahr
    1000-1120 €
  5. Einstiegsgehalt
    2000-2400 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2000 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2700 €
  2. Systemelektroniker/-in
    Minimum: 1600 €
    Systemelektroniker/-in
    Maximum: 3000 €
  3. Elektronikmeister/-in
    Minimum: 2700 €
    Elektronikmeister/-in
    Maximum: 4000 €
  4. Fachinformatiker/-in
    Minimum: 2300 €
    Fachinformatiker/-in
    Maximum: 3300 €
  1. Dieser Beruf
  2. Systemelektroniker/-in
  3. Elektronikmeister/-in
  4. Fachinformatiker/-in

Steigern kannst du dein Gehalt aber auch mit einer Weiterbildung. Wer hoch hinaus und vielleicht sogar den Schritt in die Selbstständigkeit wagen will, sollte über eine Weiterbildung zum Meister nachdenken. Bist du als Elektronikermeister in einer Firma angestellt, hast du einen Verdienstanspruch von mindestens 2700 Euro brutto im Monat. Und auch dieser lässt sich mit den Jahren steigern. Als selbstständiger Meister hängt dein Lohn dagegen davon ab, wie du deinen Laden führst und wie viel Umsatz du machst. Eines ist aber sicher: Als Elektroniker für Energie- und Gerätetechnik hast du eine tolle Zukunft vor dir.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos