Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Sugar image big elektroniker 1
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 830-930 Euro
2. Jahr: 900-980 Euro
3. Jahr: 970-1070 Euro
4. Jahr: 1000-1120 Euro

Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Wusstest du schon, dass...

  • es die Ausbildung zum Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme erst seit 2003 gibt?
  • 1938 die erste Klimaanlage in ein Auto eingebaut wurde?
  • Elektroniker die Verbindung zweier Anschlüsse als Patchen bezeichnen?
  • Greenpeace unter dem Motto „Greener Electronics“ jedes Jahr elektronische Geräte auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit prüft und ein Ranking erstellt?

Um Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme werden zu können, solltest du sehr gutes technisches Verständnis und geschickte Hände mitbringen. Schulfächer, in denen du nicht nur gute Noten, sondern auch Freude gehabt haben solltest, sind Mathematik und Physik. Zumindest die Grundrechenarten sollten sitzen, denn ums Rechnen, wenn z.B. elektrische Größen bestimmt werden müssen, kommst du als Elektroniker nicht drum rum. Einen bestimmten Schulabschluss benötigst du dagegen nicht, unter den Elektronikern sind Absolventen aller Schulformen vertreten.

Nach deiner Ausbildung zum Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme kannst du in den unterschiedlichsten Bereichen Arbeit finden. Beispielsweise bei technischen Gebäudeausrüstern, im Hausmeisterdienst, bei Unternehmen, die Beleuchtungs­ und Signalanlagen für Straßen und Eisenbahnen installieren oder in der Immobilienwirtschaft. Nicht immer wirst du während der Arbeit ein Dach übern Kopf haben, zum Beispiel dann, wenn du Leuchtreklame installierst oder in einem Rohbau arbeitest. Doch langweilig wird es als Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme so schnell bestimmt nicht.

Du solltest Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme werden, wenn …
  1. Verantwortungsbewusstsein deine Stärke ist und deine Kollegen sich immer auf dich verlassen können.
  2. dir ein abwechslungsreicher Alltag wichtig ist.
  3. du deine Hände ebenso einsetzen möchtest, wie deinen Kopf.
Du solltest auf keinen Fall Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme werden, wenn …
  1. es dir schwer fällt, technische Vorgänge nachzuvollziehen.
  2. du in der Schule weder Spaß an Mathe, noch an den Naturwissenschaften hattest.
  3. elektrische Geräte dir nicht geheuer sind.
Das Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme-Quiz
Frage / 3

Von welchem Stein leitet sich der Begriff ‚Elektronik’ ab?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, der Begriff ‚Elektronik’ stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt Bernstein.
Richtig! Der Begriff ‚Elektronik’ stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt Bernstein.

In welcher Einheit wird der elektrische Widerstand gemessen?

Leider falsch! Die richtige ist Antwort Nummer 2, man misst den elektrischen Widerstand mit der Einheit Ohm (Ω)
Richtig! Man misst den elektrischen Widerstand mit der Einheit Ohm (Ω)

Welche ist eine elektronische Schaltung?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, der FlipFlop ist tatsächlich nicht nur ein beliebter Schuh, sondern auch eine elektronische Schaltung.
Richtig! Tatsächlich ist der FlipFlop nicht nur ein beliebter Schuh, sondern auch eine elektronische Schaltung.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos