Duales Studium Elektro- und Informationstechnik machen
Duales Studium Elektro- und Informationstechnik

44 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3,5 bis 5 Jahre
Arbeitszeit Werktags
1. Ausbildungsjahr 700-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 750-900 Euro
3. Ausbildungsjahr 800-1100 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Elektro- und Informationstechnik

Duales Studium

Taucht auf dem Bildschirm eine Fehlermeldung auf, ist das für dich kein Grund zur Verzweiflung sondern eine neue Herausforderung. Du beschäftigst dich gern mit elektronischen Geräten, egal ob Fernseher, Smartphone oder Tablet. Mit einem Dualen Studium Elektro- und Informationstechnik kannst du dein Talent nutzen und aus deinem Hobby einen Beruf machen. Das ingenieurwissenschaftliche Studium vermittelt dir breites und praxisnahes Wissen. Durch die Kombination aus dem Studieren an der Hochschule und dem Lernen im Betrieb kannst du dich von Anfang an im Arbeitsleben beweisen. Bei uns erfährst du mehr zum Dualen Studium Elektro- und Informationstechnik. 

Das Duale Studium Elektro- und Informationstechnik dauert drei Jahre und kombiniert Hochschul- mit betriebliche Phasen. So bist du je nach Studienmodell drei Monate im Betrieb und im Anschluss für drei Monate an der Uni zu finden. Möchtest du das Duale Studium mit einer Ausbildung kombinieren, dann hast du die Qual der Wahl, denn es gibt insgesamt über 40 Ausbildungsberufe mit einem elektrotechnischen Schwerpunkt. Eine sehr beliebte Kombination ist beispielsweise das Duale Studium Elektro- und Informationstechnik mit einer integrierten Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Während des praktischen Teils lernst du die verschiedenen Bereiche deines Ausbildungsunternehmens kennen. So erhältst du einen sehr guten Überblick über die sich dir bietenden Möglichkeiten und über die Aufgabenbereiche, auf die du dich nach deinem Abschluss spezialisieren kannst. Auch in der Hochschule wird dir ein sehr breites Wissen vermittelt.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Auf deinem Stundenplan stehen unter anderem die Fächer Mathematik, Physik, Elektronik und Nachrichtentechnik. Hier lernst du beispielsweise, wie Computerprogramme programmiert, elektrische Schaltungen gebaut und Computerchips hergestellt werden. Hast du dich schon immer gefragt, welche Technik sich hinter moderner Kommunikation verbirgt? Während deines Dualen Studiums Elektro- und Informationstechnik findest du es heraus. Du kannst aber auch den Schwerpunkt Energietechnik wählen. Dann beschäftigst du dich vor allem damit, Energie so effizient, sicher, umweltschonend und günstig wie möglich zu gewinnen und zu erzeugen.

Wusstest du schon, dass...

  • …Naturwissenschaftler erstmals im 17. Jahrhundert auf Elektrizität aufmerksam wurden?
  • …Um das Jahr 1800 die erste funktionierende Batterie entwickelt wurde?
  • …es über 40 Ausbildungsberufe mit elektrotechnischem Schwerpunkt gibt?
  • …der erste Computer in Deutschland entwickelt wurde?
  • …du dich mit der Spezialisierung Energietechnik um eine umweltschonende Energiegewinnung kümmerst und so einen großen Beitrag zum Umweltschutz leisten kannst?

Insgesamt gibt es vier Teilgebiete der Informationstechnik: Die Business-IT, die sich auf Handel, Börse und Finanzkonzernen konzentriert, die Industriellen-IT, die sich mit Maschinen im Herstellungsbereich befasst, die Kommunikations-IT, die sich mit dem Einsatz der Telekommunikation auseinandersetzt und die Unterhaltungs-IT, die sich mit Spielgeräten und Multimedia-Anwendungen befasst. Ob du Fließbänder ans Laufen bringst, Apps programmierst oder Energienetze planst, hängt also ganz von der Branche ab, in der du dein Duales Studium Informationstechnik absolvierst. Vom Energiekonzern über Telekommunikationsanbieter bis hin zum IT-Dienstleister – es wartet ein großes Angebot an Möglichkeiten auf dich.

Zu den Voraussetzungen, um an einem Dualen Studium Elektro- und Informationstechnik teilnehmen zu können, zählt das Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Hast du schon in der Schule großen Spaß an Physik, Mathematik und Informatik gehabt, ist dies ebenfalls ein sehr gutes Zeichen dafür, dass du dich für das Studium eignest. Mit deinem erfolgreichen Abschluss darfst du dich als Bachelor of Engineering bezeichnen. Hast du für einen bestimmten Bereich besonders großes Interesse entwickelt, könnte ein Masterstudium der richtige Weg für dich sein. Aber auch einem direkten Berufseinstieg steht nichts mehr im Weg. Denn die Zukunftsaussichten nach deinem Dualen Studium könnten kaum besser sein, schließlich werden Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik in den verschiedensten Bereichen händeringend gesucht. 

Du solltest Elektro- und Informationstechnik studieren, wenn...

  1. ...du für jedes Computerproblem eine Lösung parat hast.
  2. ...im Mathe- und Physikunterricht alle neben dir sitzen und abschreiben wollten.
  3. ...du von einem eigenen Patent träumst.

Du solltest auf keinen Fall Elektro- und Informationstechnik studieren, wenn...

  1. ...du schon in der Schule an der Erstellung eines Schaltkreises verzweifelt bist.
  2. ...es dir sehr schwer fällt dich lange zu konzentrieren.
  3. ...du nicht gut abstrakt denken kannst.

Das Elektro- und Informationstechnik-Quiz

Wer zählt zu den Begründern der Elektrotechnik?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.