Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Du ziehst die Ausbildung zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk in Betracht. Jetzt möchtest du natürlich auch wissen, was am Ende des Monats auf deinem Konto landet, denn du willst ja nicht nur Anderen Lebensmittel verkaufen, sondern selber auch mal richtig schön essen gehen. Wie kann sich dein Verdienst entwickeln? Wie viel Einstiegsgehalt steht dir zu? Verschiedene Faktoren wirken sich auf dein Gehalt aus. Diese möchten wir dir im Folgenden vorstellen.

Was verdiene ich während der Ausbildung als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk?

Dein Gehalt als Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk schwankt ein wenig – je nach Region und Betrieb. So verdienst du im ersten Ausbildungsjahr zwischen 620 und 815 Euro. Im zweiten Ausbildungsjahr steigerst du deine Qualifikationen und damit auch dein Gehalt. Da sich Fachverkäufer im zweiten Ausbildungsjahr auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, kommt es auch hier darauf an, in welchem Betrieb du arbeitest und in welchem Bereich du dich spezialisiert hast. Dein Ausbildungsgehalt liegt zwischen 732 und 865 Euro brutto im Monat. In der Regel verdienst du in großen Einzelhandelsläden mehr Geld als beispielsweise beim Bäcker um die Ecke. Im dritten Ausbildungsjahr steigt dein Gehalt nochmal. So liegt es dann zwischen 837 und 995 Euro.

Da es sich hier um einen Bruttobetrag handelt, wird von deinem Gehalt auch noch etwas abgezogen. Was genau das ist, erfährst du in unserem Text zum Thema „Brutto? - Netto?“. Solltest du also vorhaben, sofort Zuhause auszuziehen, könnte es etwas knapp werden. Aber auch hierfür gibt es für Auszubildende eine Lösung. So kannst du beispielsweise Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen oder BaföG erhalten.

Was verdiene ich nach meinem Abschluss?

Nach deiner Ausbildung liegt dein Einstiegsgehalt zwischen 1.900 und 2.100 Euro, aber das bleibt natürlich nicht so. Denn dein Gehalt hängt nicht zuletzt von deiner Berufserfahrung und natürlich auch von der Region sowie von deinem Alter ab. Denn tatsächlich ist es so, dass beim Gehalt des Fachverkäufers im Lebensmittelhandwerk regionale Unterschiede gemacht werden. So kommt es auch, dass du im Osten meist weniger verdienst als im Westen. Zum anderen hängt dein Gehalt als Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk auch von der Größe des Betriebes ab. Kleine, eher unbekannte Betriebe zahlen in der Regel weniger als große. 2023 liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 12 Euro pro Stunde – das darf dein Arbeitgeber nicht unterschreiten. Als ausgelernter Fachverkäufer mit ein bis zwei Jahren Erfahrung verdienst du zwischen 2.000 und 2.400 Euro brutto im Monat.

Durchschnittsgehalt (brutto) - Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

  • 1. Jahr:
    620–815 €
  • 2. Jahr:
    732–865 €
  • 3. Jahr:
    837–995 €
  • Einstiegsgehalt
    1900-2100 €

Gehaltsvergleich (brutto) - Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
    1900 - 2800
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
    1900 - 2600
  • Betriebswirt/-in
    2000 - 2700
  • Handelsassistent/-in
    1900 - 4000

Wie du dein Gehalt noch steigern kannst? Durch zahlreiche Weiterbildungen. Damit erhöhst du deine Qualifikationen und somit auch die Höhe deines Lohns. Beispielsweise könntest du eine Weiterbildung als Betriebswirt machen. Hier liegt das durchschnittliche Gehalt zwischen 2000 und 2700 Euro brutto im Monat. Ähnlich sieht es bei der Handelsassistentin aus. Als Handelsassistent im Einzelhandel hast du ein durchschnittliches Einkommen von 2000 bis 2500 Euro brutto im Monat.