Ausbildung zum Holzblasinstrumentenmacher/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Holzblasinstrumentenmacher/in

Du bist fasziniert von Musik und insbesondere von den Instrumenten, mit denen diese erzeugt wird. Da es Zeit wird, die ersten Ausbildungsbewerbungen zu schreiben, möchtest du dich nun daran machen, als Holzblasinstrumentenhersteller eine Bewerbung zu schreiben. Mit viel Liebe zum Detail und handwerklichem Geschick fertigst du Querflöten, Saxophone und Co und überprüfst auch noch, ob sie richtig funktionieren. In Zusammenarbeit mit Orchestern und Musikläden bist du oft auch für die Reparatur von verschiedenen Blasinstrumenten zuständig. Damit du dich voll dieser Leidenschaft widmen kannst, gilt es zunächst, deine Ausbildungsbewerbung als Holzblasinstrumentenmacher zu schreiben. Bei uns findest du alle Tipps und Infos, damit auch deine Bewerbungsmappe den richtigen Ton trifft.

Möchtest du als angehender Holzblasinstrumentenmacher deine Bewerbungsunterlagen zusammenstellen, benötigst du auf jeden Fall folgende Dokumente: ein Anschreiben, deinen Lebenslauf und die Kopien deiner Zeugnisse. Ein geradliniges und einheitliches Design kommt hier besser an als viele unterschiedliche Schriftfarben, Grafiken oder eine verschnörkelte Schrift. Achte auch darauf, dass alles ordentlich aussieht und keine Tippfehler enthalten sind! So hinterlässt deine Bewerbung als Holzblasinstrumentenhersteller schon einmal einen positiven ersten Eindruck.

Das Herzstück deiner Ausbildungsbewerbung als Holzblasinstrumentenhersteller ist das Anschreiben. Dieses sollte etwa eine DIN A4-Seite umfassen und ist zunächst wie ein Brief aufgebaut. Das heißt du trägst in den Briefkopf Absender und Empfänger ein, dann folgen Datum, Betreff und Begrüßung. Im Text kannst du dann deine Motivation erklären, warum du gern Holzblasinstrumentenhersteller werden möchtest. Erfahrungen, Interesse und detaillierte Informationen über die Arbeit in diesem Beruf könntest du hier zum Beispiel vermitteln. Außerdem kannst du hier deine Stärken darstellen, die dich zum richtigen Kandidaten für den Ausbildungsplatz machen. Handwirkliches Geschick, die Liebe zum Detail und musikalisches Verständnis kommen zum Beispiel gut an. Wenn du dir die Formalien noch einmal genauer ansehen möchtest, kannst du Hinweise und Tipps hier nachlesen.

Als nächstes erstellst du den Lebenslauf für deine Bewerbung als Holzblasinstrumentenherstellerin. In diesem trägst du chronologisch die Schulen ein, die du besucht hast als auch absolvierte Praktika. Danach kannst du deine Kenntnisse in Bereichen wie Fremdsprachen oder EDV angeben und auch ein paar Hobbys aufzählen. Nimm hier optimaler Weise diejenigen, die zum Beruf des Holzblasinstrumentenmachers passen, also beispielsweise welche Instrumente du spielst. Schickst du ein Foto im Lebenslauf mit, solltest du dieses beim Fotografen machen lassen – Automatenbilder oder private Aufnahmen kommen zu unprofessionell rüber.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Kleider machen Leute, richtig? Deshalb möchtest du bestimmt gern wissen, was ein passendes Outfit für dein Bewerbungsgespräch als Holzblasinstrumentenmacher sein könnte. Deine Alltagskleidung mit Lieblingsjeans und Pullover sind natürlich zu wenig, aber ein teurer Anzug muss auch nicht eingekauft werden. Der gute Mittelweg ist zum Beispiel ein schickes Hemd beziehungsweise eine hübsche Bluse, eine gut sitzende Stoffhose oder ein Rock und geschlossene Schuhe. Mit diesem Bewerbungs-Outfit bist du weder overdressed noch wirkst du unseriös oder desinteressiert durch zu alltägliche Kleidung.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos