Ausbildung zum Hotelbetriebswirt/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Hotelbetriebswirt/in

Zufriedene Gäste sind dein Ziel, doch dafür gibt es jede Menge zu tun. Das Servicepersonal muss zur rechten Zeit am rechten Ort sein, die Menüplanung die Köstlichkeiten der Saison berücksichtigen und der Empfang mit freundlichem Personal besetzt sein. Doch bestimmt möchtest du auch wissen, was für dich dabei herausspringt, immerhin investierst du auch in eine zweijährige Weiterbildung. Bei uns erfährst du deshalb nun, was du während und nach der Ausbildung zum Hotelbetriebswirt verdienst. 

Generell ist die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt für diejenigen gedacht, die bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen und nun ihre eigene Qualifikation deutlich verbessern wollen. Anders als eine duale Ausbildung ist die Weiterbildung daher nicht vergütet, sondern sogar kostenpflichtig. Du solltest dies bei der Entscheidung natürlich berücksichtigen und dich über die Möglichkeiten finanzieller Förderung informieren. Doch auch wenn dich die Kosten für die Weiterbildung abschrecken, nach der Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt ist dein Gehalt deutlich höher als beispielsweise das eines Hotelfachmanns. Die Weiterbildung wird daher auch gezielt genutzt, um die Karriere und das Gehalt positiv zu beeinflussen.

Natürlich wird man dir eine Position als Hoteldirektor nicht unmittelbar nach der Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt auf dem Silbertablett anbieten. Zunächst einmal müssen die neuerlernten Inhalte gefestigt und erprobt werden. Das kannst du beispielsweise als Assistent im Hotelmanagement. Hier bist du die rechte Hand der Hotelleitung und bekommst einen Überblick über die anfallenden Aufgaben. Dein Hotelbetriebswirt Gehalt liegt in diesem Bereich, je nach Betrieb, bei rund 2000 Euro brutto. Doch dabei bleibt es natürlich nicht. Prinzipiell stehen dir als Hotelbetriebswirt Positionen auf mittlerer bis höherer Führungsebene zu. Der Durchschnittslohn liegt daher im Schnitt bei 3200 Euro brutto im Monat. Zum Vergleich: Bei Hotelfachleuten ist bei 1900 Euro oftmals schon das Höchstgehalt erreicht. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. unvergütet
    1. Lehrjahr
    unvergütet
  2. unvergütet
    2. Lehrjahr
    unvergütet
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    1800-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1800 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4000 €
  2. Hotelfachmann/-frau
    Minimum: 1100 €
    Hotelfachmann/-frau
    Maximum: 1900 €
  3. Restaurantfachmann/-frau
    Minimum: 1100 €
    Restaurantfachmann/-frau
    Maximum: 2300 €
  4. Hotelkaufmann
    Minimum: 1300 €
    Hotelkaufmann
    Maximum: 2400 €
  1. Dieser Beruf
  2. Hotelfachmann/-frau
  3. Restaurantfachmann/-frau
  4. Hotelkaufmann

Generell ist für dich aber bei 3200 Euro noch nicht Schluss. Das höchsten Hotelbetriebswirt Gehalt bekommt natürlich ein Hotelleiter. Mit viel Motivation kannst auch du diese Position mit der Zeit erreichen. Die Spitzengehälter liegen hier bei 4400 Euro. Allerdings solltest du dabei beachten, dass große und namhafte Hotelketten natürlich mehr zahlen als kleine Familienbetriebe. Das liegt aber nicht am mangelnden Willen, sondern daran, dass ein kleines Hotel oder Restaurant nicht den gleichen Umsatz erwirtschaften kann. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos