Ausbildung zum Industrieelektriker/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Industrieelektriker/in

Du hast genug davon, täglich die Schulbank zu drücken und willst endlich aktiv werden. Zahlen und Fakten sind die Dinge, auf die du dich während deiner Ausbildung zum Industrieelektriker verlassen kannst und musst. Außerdem bist du täglich einem gewissen Sicherheitsrisiko ausgesetzt, schließlich arbeitest du als Elektriker mit Strom. Und wenn du dich schon so reinstürzt, möchtest du natürlich auch wissen, was du am Ende für deine Arbeit bekommst. Deswegen findest du hier alles zum Thema Gehalt als Industrieelektriker. 

Die Ausbildung zum Industrieelektriker dauert 2 Jahre. Und auch wenn du ohne irgendein Wissen deinen ersten Arbeitsalltag antrittst, verdienst du bereits im ersten Lehrjahr schon gutes Geld. Mit 830 bis 930 Euro brutto monatlich kann sich dein Gehalt als Industrieelektriker auf jeden Fall sehen lassen. Und da du im ersten Lehrjahr noch ein bisschen auf deinen Ausbilder angewiesen bist und erst ab dem zweiten Lehrjahr richtig selbstständig arbeiten kannst, gibt es dann natürlich auch mehr Lohn. So verdienst du im zweiten Ausbildungsjahr in der Regel zwischen 910 und 980 Euro brutto im Monat.

Nach der Ausbildung geht es dann nicht nur arbeitstechnisch richtig los, sondern auch in Sachen Gehalt. Da du ein Neuling in der Welt der Festangestellten bist, bekommst du als Industrieelektriker ein Einstiegsgehalt zwischen 1500 und 2000 Euro brutto. Wie hoch genau dein monatlicher Lohn ist, hängt ganz von dem Unternehmen ab, in welchem du arbeiten wirst. In großen Unternehmen der Elektroindustrie kannst du in der Regel mehr verdienen als in kleinen Betrieben mit nur 50 Mitarbeitern. Grundsätzlich gilt in dem Beruf des Industrieelektrikers, dass du in der Metall- und Elektroindustrie häufig mehr gefragt bist und daher auch mehr Gehalt bekommst. Zudem gelten in der Regel Tarifverträge, die dein Gehalt festlegen. Ist dies nicht der Fall wird die Untergrenze durch den Mindestlohn bestimmt, der bei 8,50 Euro die Stunde liegt. Bei einer 40-Stunden Woche wäre dies ein Verdienst von 1470 Euro brutto.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 830-930 €
    1. Lehrjahr
    830-930 €
  2. 910-980 €
    2. Lehrjahr
    910-980 €
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    1500-2000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2900 €
  2. Elektriker/-in
    Minimum: 1200 €
    Elektriker/-in
    Maximum: 2400 €
  3. Elektroniker/-in Geräte und System
    Minimum: 1700 €
    Elektroniker/-in Geräte und System
    Maximum: 3300 €
  4. Elektroniker/-in für Betriebstechnik
    Minimum: 2400 €
    Elektroniker/-in für Betriebstechnik
    Maximum: 3200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Elektriker/-in
  3. Elektroniker/-in Geräte und System
  4. Elektroniker/-in für Betriebstechnik
Hast du erst einmal ein paar Jahre Berufspraxis, bist vielleicht sogar schon mit dem ein oder anderen Kunden per Du und kannst verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, sind als Industrieelektriker auch Gehälter zwischen 2500 und 2900 Euro brutto monatlich nicht unrealistisch. Ebenfalls solltest du bedenken, dass die Region, in der du arbeitest, eine wichtige Rolle für dein Gehalt spielt. So verdienst du im Osten meist weniger als im Westen. Wohnst und arbeitest du in bekannten Großstädten wie München, Düsseldorf oder Frankfurt, sind deine Lebenserhaltungskosten auch um einiges höher, sodass in der Regel auch die Gehälter deutlicher höher ausfallen. Allerdings kann man das nicht pauschalisieren, denn auch hat die Größe des Unternehmens wieder erheblichen Einfluss auf dein Gehalt als Industrieelektriker.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos