Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Sugar image for godfathers c1
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 850-895 Euro
2. Jahr: 900-980 Euro
3. Jahr: 930-1060 Euro
4. Jahr: 970-1130 Euro

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Wusstest du schon, dass...

  • es vollautomatische Parkhäuser gibt? Sie parken Fahrzeuge mit Hilfe der Fördertechnik vertikal oder horizontal ein.
  • Leverkusen, der Standort von CURRENTA, seinen Namen dem Apotheker und Chemieunternehmer Carl Leverkus zu verdanken hat?
  • die Automatisierungstechnik nur eingesetzt werden sollte, um Großserienproduktionen zu vereinfachen? Heute können sogar Produktionen für Einzelstücke teilweise automatisiert werden.
  • es 1785 bereits einen automatisierten Webstuhl gab?
  • dank der Automatisierungstechnik ein Computer (Großrechner) 1996 gegen den Weltmeister im Schach gewann?
Das hört sich alles ganz interessant an? Dann wird’s Zeit für eine Bewerbung. Dafür reicht in der Praxis der Hauptschul- oder der mittlere Bildungsabschluss. Was du sonst noch brauchst? Natürlich jede Menge Interesse an Elektronik! Du liebst es, Lampen anzubringen oder im Physikunterricht zu tüfteln. Du bist sicher im Umgang mit Strom und weiß, wie viel Sorgfalt für die eigene Sicherheit notwendig ist. Vielleicht hast du ja sogar schon erste Erfahrungen im Programmieren gesammelt. Wenn nicht, bringt man dir das in der Ausbildung bei. Die Grundlagen der Mathematik sollten allerdings sitzen. 
Du solltest Elektroniker/in für Automatisierungstechnik werden, wenn …
  1. du gerne tüftelst.
  2. du immer wieder beeindruckt bist, was durch Technik möglich ist.
  3. du dich freust, sobald Mathematik und Physik auf deinem Lehrplan steht.
Du solltest auf keinen Fall Elektroniker/in für Automatisierungstechnik werden, wenn …
  1. du sehr ungeduldig bist und Dinge lieber schnell zu Ende bringen möchtest
  2. du technisch ziemlich unbegabt bist
  3. du dich davor fürchtest mit Strom zu arbeiten.
Das Elektroniker/in für Automatisierungstechnik-Quiz
Frage / 3

Woher stammt der Begriff „Automatisierung“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1. Der Begriff Automatisierung geht zurück auf das antike Griechenland, wo man die Automatia verehrte.
Richtig! Der Begriff Automatisierung geht zurück auf das antike Griechenland, wo man die Automatia verehrte.

Was genau versteht man unter „Wartung“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2. Unter Wartung versteht man die regelmäßige Kontrolle der elektrischen Anlagen, dazu gehört beispielsweise Nachstellen, Schmieren, Konservieren, Nachfüllen oder Ersetzen von Betriebsstoffen.
Richtig! Unter Wartung versteht man die regelmäßige Kontrolle der elektrischen Anlagen, dazu gehört beispielsweise Nachstellen, Schmieren, Konservieren, Nachfüllen oder Ersetzen von Betriebsstoffen.

Wer ist James Gosling?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3. James Gosling ist einer der Urväter der objektorientierten und plattformunabhängigen Programmiersprache Java.
Richtig! James Gosling ist einer der Urväter der objektorientierten und plattformunabhängigen Programmiersprache Java.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Marina kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos