Ausbildung als Klempner/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Klempner/in

Du hast deinen Traumberuf gefunden? Du möchtest auf Dächern arbeiten und sie mit Blechen verkleiden, die du selbst maßgeschneidert hast? Sehr gut, denn Maßschneidern ist auch dein Stichwort, wenn es um die Bewerbung geht. Mit der überzeugst du nämlich am besten, wenn sie genau auf das Unternehmen und den Beruf abgestimmt ist. Wie das geht, verraten wir dir.

In deine Bewerbung um eine Ausbildung als Klempner gehören ein Anschreiben, ein Lebenslauf und deine aktuellen Zeugnisse. Am meisten Arbeit wirst du wohl in das Anschreiben stecken. Denn bewirbst du dich bei mehreren Betrieben, musst du für jedes einzelne ein neues und individuelles Anschreiben erstellen.

Im Anschreiben erklärst du, warum du Klempner werden möchtest und dir den Ausbildungsbetrieb herausgepickt hast. Warst du schon immer handwerklich geschickt, hast sogar schon ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht oder nebenbei dort gejobbt? Auch, dass du schwindelfrei bist, solltest du erwähnen, immerhin bist du regelmäßig auf Dächern in großer Höhe unterwegs.

Großen Wert wird übrigens auch auf deine Mathekenntnisse gelegt. Insbesondere Flächenberechnung benötigst du bei der täglichen Arbeit. Bist du hier fit, oder gar fitter, als die Note erahnen lässt, solltest du dies im Anschreiben erwähnen.

Bestimmt gibt es etwas, das dir an dem Ausbildungsbetrieb besonders gefällt. Werden hier Aufträge im Ausland angenommen, Azubis besonders persönlich betreut oder liegt der Schwerpunkt auf der Restaurierung historischer Fassaden, was dich besonders fasziniert? Nenne konkrete Gründe, warum du von dem Unternehmen ausgebildet werden möchtest.

Deine Kontaktdaten, deine schulische Laufbahn und weiteren Kenntnisse gehören in den tabellarischen Lebenslauf. Achte darauf, dass er übersichtlich gestaltet ist. Mehr als eine Seite musst du nicht füllen.


Dresscode im Bewerbungsgespräch

In der Ausbildung als Klempner musst du dir nur wenige Gedanken um dein Outfit machen, schließlich trägst du Arbeits- und Schutzkleidung. Etwas anders sieht das beim Vorstellungsgespräch aus. Hier trittst du natürlich deutlich schicker auf. Ein Anzug oder ein Kostüm werden aber nicht von dir verlangt. Richtig liegst du mit einer dunklen Hose, einem schlichten Hemd oder einer Bluse und schicken Schuhen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos