Physiklaborant/in Ausbildung Gehalt

top
10
Bestbezahlte Ausbildungsberufe 2021
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Physiklaborant/in

Das Labor ist dein zweites Zuhause. Du bereitest Versuche vor, führst sie durch und analysierst die Ergebnisse. Dabei sorgst du immer für deine Sicherheit und die der anderen. Du trägst viel Verantwortung, denn du arbeitest mit Strom, Strahlungen und Säuren. Als Physiklaborant hast du die besten Jobchancen, denn du kannst in der Forschung oder auch in der Industriearbeiten. Doch bevor es richtig losgeht, möchtest du sicherlich wissen, was manals Physiklaborant verdient. Bei uns bekommst du deshalb nun die Infos.

17
freie Ausbildungsplätze als Physiklaborant/in

Wie viel verdient ein Physiklaborant in der Ausbildung?

Gleich vorweg haben wir sehr gute Nachrichten für dich, denn schon während der Ausbildung zum Physiklaboranten verdienst du ein Gehalt, das sich sehen lassen kann. Die Laborantenausbildungen in der chemischen Inudstrie gehören nämlich zu den bestbezahlten Ausbildungen. Wie hoch die Ausbildungsvergütung genau ausfällt, hängt von mehreren Faktoren ab. So zum Beispiel ob du die Ausbildung in der chemischen Industrie machst oder im öffentlichen Dienst. Bei letzterem wirst du nach dem Tarivfertrag des öffentlichen Diensts (TVöD) bezahlt. Die Ausbildungsvergütung ist dann genau festgelegt. Im ersten Jahr gibt's knapp 1040 Euro und im zweiten Jahr fast 1090 Euro brutto im Monat. Im dritten Ausbildungsjahr kannst du dich auf 1140 Euro feuen und im letzten Jahr der Ausbildung sind es dann etwas über 1210 Euro brutto, die du monatlich verdienst.

In der chemischen Industrie hängt dein Gehalt auch vom Bundesland ab, in dem du die Ausbildung machst. Grundsätzlich sind die Gehaltszahlen relativ ähnlich zu denen des TVödD, allerdings gibt es in manchen Bundesländern etwas mehr und in manchen etwas weniger Ausbildungsgehalt. So bekommst du in der chemischen Industrie im ersten Ausbildungsjahr zwischen 990 und 1040 Euro brutto im Monat. Im zweiten Jahr 1055 bis 1140 Euro, im dritten 1105 bis 1200 Euro und im letzten Ausbildungsjahr zwischen 1150 und 1285 Euro brutto im Monat.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 995-1040 €
    1. Lehrjahr
    995-1040 €
  2. 1055-1140 €
    2. Lehrjahr
    1055-1140 €
  3. 1105-1200 €
    3. Lehrjahr
    1105-1200 €
  4. 1150-1285 €
    4. Lehrjahr
    1150-1285 €
  5. Einstiegsgehalt
    1600-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3100 €
  2. Chemielaborant/-in
    Minimum: 1700 €
    Chemielaborant/-in
    Maximum: 3200 €
  3. Techniker/-in Physiktechnik
    Minimum: 2300 €
    Techniker/-in Physiktechnik
    Maximum: 3800 €
  4. Biologielaborant/-in
    Minimum: 2000 €
    Biologielaborant/-in
    Maximum: 3200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Chemielaborant/-in
  3. Techniker/-in Physiktechnik
  4. Biologielaborant/-in

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt von Pysiklaboranten?

Auch nach deiner Ausbildung zum Physiklaboranten verdienst du gut. Generell hängt das Gehalt eines Physiklaboranten davon ab, wo er beschäftigt ist. Denn es gibt je nachdem, ob du im öffentlichen Dienst oder in einem industriellen Betrieb bist, unterschiedliche tarifliche Vorgaben. Die folgenden Zahlen dienen dir daher als Orientierung. Bei einem Berufseinstieg kannst du mit einem Lohn von mindestens 1700 Euro rechnen. Dies ist die untere Grenze, der Durchschnitt liegt zwischen 1900 und 2200 Euro. Im öffentlichen Dienst wird dein Lohn eher im oberen Bereich liegen, da hier sehr strenge Gehaltsvorgaben herrschen. Auch in der Industrie gibt es bezüglich der Gehälter tarifliche Vorgaben, allerdings ist nicht jedes Unternehmen an diese gebunden.

Wie viel kann ich als Physiklaborant später verdienen?

Mit den Jahren steigt dein Gehalt immer weiter an. Nach vier Jahren im öffentlichen Dienst könntest du beispielsweise bei unveränderter Position bereits bis zu 2500 Euro brutto im Monat verdienen. Hast du in dieser Zeit sogar noch ein anspruchsvolleres Aufgabengebiet übertragen bekommen, kann dein Verdienst als Physiklaborant sogar noch höher ausfallen.

Klug ist natürlich immer der, der sich auch nach seiner Ausbildung zum Physiklaboranten weiterbildet. Du kannst beispielsweise eine Weiterbildung zum Techniker machen und damit leitende Positionen einnehmen. Löhne bis zu 3000 Euro brutto im Monat sind damit für dich möglich.