Ausbildung als Verkehrsüberwacher/in

Empf. Schulabschluss:
Ohne Schulabschluss
Ausbildungsdauer:
6 Wochen bis 3 Monate
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Verkehrsüberwacher/in

Siehst du ein Auto, das dreist in einer Feuerwehrzufahrt steht, würdest du am liebsten sofort eingreifen, denn du kennst die Verkehrsregeln und weißt, wie wichtig es ist, dass sich auch alle an diese halten. Viel zu schnell bricht sonst das Chaos auf den Straßen aus. Im Freien hältst du dich auch gerne auf, da macht es auch nichts, wenn es mal regnet, dafür gibt es ja die passende Kleidung. Es wird definitiv Zeit für dich, eine Bewerbung als Verkehrsüberwacher zu schreiben.  Wie das geht, das erfährst du nun bei uns.

Eine Bewerbung um eine Ausbildung als Verkehrsüberwacher besteht aus den klassischen Bestandteilen Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen. In dem Anschreiben stellst du dich persönlich vor und erklärst, warum du dich um diese Ausbildung bewirbst, was du bereits an Erfahrung mitbringst und warum du dich für einen geeigneten Kandidaten hältst. Der Beruf Verkehrsüberwacher bringt viel Verantwortung mit sich, zeige in deiner Verkehrsüberwacher Bewerbung also vor allem, dass du dir dieser bewusst bist. Nun fragst du dich wie? Am besten geht das mit Beispielen. Behaupten, etwas zu können ist einfach, schreibe also nicht wie alle anderen „ich bin bereit, viel Verantwortung zu tragen“, sondern belege deine Aussagen. Zum, Beispiel so: „Als Schülervertreter meiner Klasse habe ich bereits viel Verantwortung getragen, ich habe beispielsweise die Anliegen meiner Mitschüler an die Schulleitung kommuniziert und bei der Organisation von Projektwochen geholfen.“

Im Lebenslauf dagegen, solltest du dein Leben auf ein bis zwei Seiten zusammenfassen. Hier findet der Arbeitgeber deine Kontaktdaten, aber auch alle Infos zu deiner schulischen Laufbahn. Außerdem zu deiner Arbeitserfahrung, beispielsweise Schülerpraktika und Nebenjobs, zu einen sonstigen Kenntnissen und Fähigkeiten und auch zu deinen Hobbys. Nicht vergessen solltest du in der Verkehrsüberwacher Bewerbung die Angabe zu deinem Führerschein, denn der wird fast immer vorausgesetzt. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Möchtest du dir nicht jeden Morgen Gedanken über dein Outfit machen, dann kommt dir die Kleiderordnung als Verkehrsüberwacher schon einmal entgegen, denn du wirst eine Uniform tragen. Bevor es aber soweit ist, musst du im Bewerbungsgespräch überzeugen. Hier ist natürlich ein schickes und vor allem seriöses Outfit angesagt. Ob Hemd oder Bluse, hiermit liegst du schon mal genau richtig. Die Schuhe dürfen auch gern schicker sein, als du sie sonst tragen würdest, deine bequemen Sneakers können heute einmal im Schrank bleiben.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos