Ausbildung zum Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
projektabhängig
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in

Ausbildung

Nach deiner Ausbildung als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer bist du in Bezug auf dein Wissen super ausgestattet für den Start ins Berufsleben. Es empfiehlt sich, zunächst etwas Berufserfahrung zu sammeln, dann kannst du die Karriereleiter bald hochklettern, am besten indem du Weiterbildungen machst.

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer-Meister

Möchtest du beispielsweise gerne deinen eigenen Betrieb gründen, selbst Azubis das Handwerk beibringen oder auch einfach nur Führungsaufgaben übernehmen, solltest du dich zum Wärme-, Kälte- und Schallschutzmeister weiterbilden. Die Lehrgänge, die du zur Prüfungsvorbereitung brauchst, dauern zwischen 6 und 11 Monaten.

Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Bautechnik

In zwei bis vier Jahren - je nachdem ob in Voll- oder Teilzeit - kannst du dich an speziellen Fachschulen zum stattlich geprüften Techniker der Fachrichtung Bautechnik weiterbilden. Du müsstest dafür also tatsächlich nochmal richtig die Schulbank drücken und die anspruchsvollen Abschlussprüfungen bestehen. Dafür kannst du danach aber in sehr vielen bautechnischen Bereichen arbeiten und ein höheres Gehalt erwarten.

Studium Bauingenieurwesen

Wenn du richtig hungrig nach Bildung bist, kannst du auch noch ein Studium absolvieren. Du hast kein Abitur? Dann gibt es an manchen Hochschulen die Möglichkeit, mit einer abgeschlossenen Ausbildung und ein paar Jahren Berufserfahrung zugelassen zu werden. Ein Studiengang, der für dich besonders interessant sein könnte, ist das Bauingenieurwesen. Du kennst dich immerhin im Baugewerbe schon ziemlich gut aus und kannst so auf dieses Wissen aufbauen. Nach diesem Studium kannst du dich noch dazu auf hochbezahlte Stellen bewerben.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...eine Baustelle einrichten.
  • ...für mehr Ruhe und Wärme in Häusern sorgen und somit die Umwelt schonen
  • ...eine abgehängte Decke einbauen.
  • ...nicht nur dich selbst bekleiden, sondern auch ein Bauteil.
  • ...super im Team arbeiten.
  • ...ein Kühlsystem noch cooler machen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos