Ausbildung als Arbeitserzieher/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Arbeitserzieher/in

Anderen Menschen dabei helfen, auf eigenen Beinen zu stehen – so kann man die Ausbildung als Arbeitserzieher wohl zusammenfassen. Während du durch deine Ausbildung den Einstieg ins Berufsleben meisterst, hilfst du anderen Menschen dabei, ebenso ihren beruflichen Weg zu finden. Und das auch, wenn das Leben schon so manchen Stein in eben diesen Weg gelegt hat. Über deine eigenen Finanzen brauchst du dir nach der Ausbildung zum Arbeitserzieher dafür aber nur noch wenig Gedanken zu machen. Wie hoch dein Gehalt genau ausfallen könnte und was du während und nach der Ausbildung als Arbeitserzieher verdienst, das erfährst du nun.



Die Ausbildungsvergütung während der Ausbildung fällt unterschiedlich aus. Hast du einen dualen Ablauf, in dem sich Theorie- und Praxisphasen abwechseln, erhältst du von der Werkstatt, in der die Praxisphasen stattfinden eine Vergütung.

Bei rein schulischen Ausbildungen wird in der Regel nur das Praxisjahr, welches im dritten Ausbildungsjahr stattfindet, vergütet. 600 bis 800 Euro im Monat kannst du nun – je nach Betrieb – erwarten.

In vielen Fällen fällt zudem Schulgeld an. An staatlichen Schulen ist die Ausbildung kostenfrei – an privaten Einrichtungen solltest du mit Gebühren zwischen 140 und 210 Euro im Monat rechnen. Die Höhe hängt von der Schule selbst ab und davon, ob du die Ausbildung als Arbeitserzieher in Vollzeit oder in Teilzeit absolvierst. Etwas besser wird die Lage für dich, sobald du das praktische Jahr im dritten Ausbildungsjahr beginnst. Denn da arbeitest du fleißig mit und wirst dafür auch mit einem kleinen Arbeitserzieher Gehalt belohnt. 600 bis 800 Euro im Monat kannst du nun – je nach Betrieb – erwarten.

Nach deiner Ausbildung kommen für dich viele mögliche Arbeitgeber in Frage. Viele davon sind sogenannte öffentliche Träger. Für das Arbeitserzieher Gehalt bedeutet das, dass du von der Stadt nach einem vorgegebenen Tarifvertrag, dem TVöD, bezahlt wirst. Und was geben diese Tarifverträge für Gehälter vor? Je nach Arbeitgeber und Einsatzgebiet kannst du schon bei deinem Berufseinstieg als Arbeitserzieher einen Verdienst von rund 2400 bis 2600 Euro brutto im Monat erwarten. Bei Arbeitgebern, die nicht an Tarife gebunden sind, kann dein Gehalt natürlich abweichen. Unter 1900 Euro brutto im Monat sollte dein Verdienst als Arbeitserzieher aber nicht liegen.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 0-600 €
    1. Lehrjahr
    0-600 €
  2. 0-600 €
    2. Lehrjahr
    0-600 €
  3. 600-800 €
    3. Lehrjahr
    600-800 €
  4. Einstiegsgehalt
    1900-2600 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3000 €
  2. Ergotherapeut/in
    Minimum: 1500 €
    Ergotherapeut/in
    Maximum: 2500 €
  3. Erzieher/in
    Minimum: 1500 €
    Erzieher/in
    Maximum: 2500 €
  4. Sozialarbeiter/in
    Minimum: 1700 €
    Sozialarbeiter/in
    Maximum: 3000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Ergotherapeut/in
  3. Erzieher/in
  4. Sozialarbeiter/in

Mit der Zeit wird dein Gehalt weiter steigen. Wirst du nach TVöD bezahlt, wächst dein Gehalt in festen Zeitabständen automatisch an. Das heißt, umso länger du für deinen Arbeitgeber arbeitest, desto höher ist auch dein Verdienst als Arbeitserzieher. Größere Sprünge kannst du aber auch machen, wenn du befördert wirst und mehr Verantwortung übertragen bekommst. Bis zu 3000 Euro brutto kannst du dann durchaus mit der Zeit verdienen.




Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos