Ausbildung zum Biologielaborant/in

Sugar image big ausbildung zur biologielaborantin
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schicht- und Nachtarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Biologielaborant/in

Biologie war immer spannend für dich, die Bausteine des Lebens faszinieren dich, Versuche machen dir Spaß und das Mikroskop zählt zu deinen liebsten Arbeitsgeräten? Dann bist du auf dieser Seite goldrichtig, denn die Ausbildung als Biologielaborant oder Biologielaborantin ist dir wie auf den Leib geschrieben. Etwa ein Jahr vor deinem Schulabschluss solltest du dir überlegen, wo du gern zu arbeiten beginnen würdest, und dich über das entsprechende Unternehmen informieren. Möchtest du, dass für die Ausbildung als Biologielaborant deine Bewerbung ein voller Erfolg wird, solltest du einige Dinge beachten.

Zwar bewirbst du dich nicht in einem sprachlastigen Bereich wie Medien oder Kommunikation, aber trotzdem sollte deine Bewerbung als Biologielaborant fehlerfrei sein. Das zeigt, dass du dir die Zeit genommen hast, sorgfältig zu arbeiten, weil es dir wichtig ist, wie deine Bewerbung aufgenommen wird. Lass also ein Rechtschreibprogramm über alles laufen, was du schreibst, und bitte Verwandte und Freunde darum, deine Bewerbung für die Ausbildung als Biologielaborant noch einmal Korrektur zu lesen. Du selbst bist oft blind für deine eigenen Flüchtigkeitsfehler, und Rechtschreibprogramme sind auch nicht ohne Fehl und Tadel.

Das Anschreiben ist bei allen Bewerbungen das Wichtigste. Hierin gibst du deinen Ansprechpartnern nicht nur die Information darüber, wann du mit der Schule fertig bist und wie deine Noten aktuell aussehen, sondern legst auch deine Motivation dar. Du kannst erklären, dass dich die Forschung fasziniert und dass dich der jeweilige Arbeitsbereich des Unternehmens am meisten interessiert, ob es sich dabei nun um die angewandte Medizin oder um Agrarprodukte handelt. Hast du bereits ein Praktikum in diesem Bereich absolviert, solltest du es in deiner Bewerbung als Biologielaborantin auf jeden Fall hervorheben.

Dein Lebenslauf ist noch kurz, da du vor allem die Zeit in der Schule angeben kannst. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, mit außerschulischen Aktivitäten zu punkten. Etwa einem Nebenjob, der irgendwie mit dem Berufsbild des Biologielaboranten zusammenhängt. Bei den Hobbys kommt es immer darauf an, was die zuständigen Personaler herauslesen können. Verbringst du etwa deine Freizeit bei Tierschutzvereinen, besteht die Möglichkeit, dass man dir nicht zutraut, die notwendigen Tierversuche durchzuführen. Hobbys hingegen, in denen du viel mit anderen Menschen zu tun hast, wie Mannschaftssportarten oder Orchester, kennzeichnen dich als Teamplayer. Das ist in einem Labor besonders wichtig, weil du hier immer mit anderen Kollegen zusammenarbeitest. Nach dem Lebenslauf ordnest du deine Schulzeugnisse ein und deine Praktikumszeugnisse, soweit sie für die Ausbildung als Biologielaborant von Interesse sind.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wird deine Bewerbung um die Ausbildung zum Biologielaboranten wohlwollend aufgenommen, darfst du zum Vorstellungsgespräch ins Unternehmen kommen. Übertreibe dein Styling nicht: Du willst kein Bankvorstand werden, sondern im Labor arbeiten. Eine ordentliche Hose, ein Hemd oder eine Bluse sowie feste, geschlossene Schuhe reichen vollkommen aus. Lange Haare solltest du zusammenbinden. Später im Labor wirst du über deiner Kleidung einen Kittel, eine Schutzbrille und Handschuhe tragen. Sei pünktlich, freundlich und gut informiert über das Unternehmen, dann wirst du sicher schon bald deine Ausbildung als Biologielaborant antreten.

Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos