Ausbildung zum Bootsbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenenddienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Bootsbauer/in

Deine Schulzeit geht langsam zu Ende, und du freust dich darauf, endlich mehr Zeit auf und am Wasser verbringen zu können? Bist du gleichzeitig kräftig und handwerklich begabt, kannst du überlegen, ob du nicht eine Bewerbung um die Ausbildung als Bootsbauer verfassen möchtest. So könntest du Boote warten, reparieren oder ganz neu zusammenbauen und wärst viel an der frischen Luft und auf dem Wasser unterwegs. Damit deine Bewerbung als Bootsbauerin auch gut ankommt, haben wir einige Tipps für dich zusammengestellt.

Ein individuelles Anschreiben, dein Lebenslauf mit Foto und deine Zeugnisse – das ist der Inhalt jeder Bewerbungsmappe, also auch für deine Ausbildungsbewerbung als Bootsbauer. Achte darauf, dass du bei allen Schriftstücken, die du verfasst, die Rechtschreibhilfe des Schreibprogramms benutzt. Lass zur Sicherheit auch noch Freunde und Verwandte gegenlesen, denn es sieht nicht gut aus, wenn so etwas Wichtiges wie deine Bewerbung Rechtschreibfehler enthält.

Der Lebenslauf für deine Bewerbung als Bootsbauerin wird noch nicht besonders lang ausfallen, aber du kannst trotzdem positiv damit auf dich aufmerksam machen. Lass ein professionelles Bewerbungsbild machen, sodass deine hoffentlich künftigen Ausbilder einen guten ersten Eindruck bekommen. Und die Hobbys wählst du sorgfältig danach aus, ob sie zum Beruf passen: Bist du im Wassersportverein oder segelst du gern, zeigt das deine Verbundenheit zu dem Element, mit dem du viel zu tun haben wirst. Talent zum Zeichnen hilft dir in der Ausbildung und im Job beim Anfertigen der Arbeitszeichnungen, und sportliche Aktivitäten deuten deine Fitness an. Bastelst du in deiner Freizeit gern mit Holz, Metall und Kunststoff oder wagst dich an technische Spielereien, ist das ein dicker Pluspunkt für deine Bewerbung als Bootsbauer. Mitgliedschaft in Vereinen, Mannschaftssportarten, Orchester und Chöre weisen darauf hin, dass du ein guter Teamplayer bist.

Aus dem Anschreiben erfährt dein potenzieller künftiger Ausbilder nicht nur deine Kontaktdaten, sondern auch das Ende deiner Schulzeit und deinen aktuellen Notenstand. Wie du es geschickt aufbaust, erfährst du hier. Dies ist der Punkt in deiner Bewerbung als Bootsbauerin, an dem du erklären kannst, weshalb du gerade in diesem Betrieb ausgebildet werden möchtest. Sicher findest du passende Gründe, wenn du dich umhörst und die Homepage aufmerksam liest. Außerdem kannst du hier erklären, weshalb du für diese Ausbildung perfekt geeignet bist: Du kannst von entsprechenden Nebenjobs oder Praktika berichten, deine Vorliebe für Boote und Wasser darlegen und auf entsprechende Hobbys im Lebenslauf verweisen. Beende das Anschreiben für die Bewerbung als Bootsbauerin mit freundlichen Grüßen und unterschreibe sie von Hand.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Hast du eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen? Herzlichen Glückwunsch, dann hat deine Bewerbung als Bootsbauerin überzeugt! Bereite dich sorgfältig auf das Gespräch vor und zieh dich nicht zu schick an. Du kannst auf Anzug oder Kostüm verzichten. Eine Jeans oder eine Stoffhose, darüber ein Pullover, ein Hemd oder eine Bluse sind angemessen. Alles sollte ordentlich, frisch und sauber sein. Trage geschlossene, feste Schuhe, auf denen du den ganzen Tag problemlos laufen kannst. Lange Haare sollten du zum Zopf binden. Wirkst du vernünftig, freundlich und offen, wird deine Bewerbung als Bootsbauer sicher zum Erfolg!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos