Duales Studium Chemieingenieurwesen

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Chemieingenieurwesen

Viele Branchen kommen heute schon nicht mehr ohne Chemiker aus, und wenn diese gleichzeitig technisches Know-how mitbringen, sind ihre Berufschancen besonders gut. Interessieren dich beide Seiten, solltest du also vielleicht eine Bewerbung um ein duales Studium im Chemieingenieurwesen verfassen. In den meisten Fällen ist sie an den ausbildenden Betrieb gerichtet. Wir verraten dir, wo du die passenden Informationen findest und wie deine Bewerbung gute Chancen hat.

Zuerst gehst du auf die Homepage der Hochschule, an der du das Studium absolvieren möchtest. Hier kannst du nicht nur herausfinden, ob es einen NC gibt, sondern auch, ob du einen Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag benötigst, um dich einschreiben zu können. Bei fast allen Hochschulen ist das der Fall. Ausnahmen sind meist private Schulen, bei denen du dich direkt bewerben musst und die dir dann bei der Suche nach einem ausbildenden Betrieb behilflich sind. Deine Ausbildungsbewerbung im Chemieingenieurwesen, die du an einen Betrieb sendest, umfasst das Anschreiben, deinen Lebenslauf mit einem professionellen Bewerbungsfoto und die Kopien deiner Zeugnisse. Achte darauf, dass sie fehlerfrei ist! Bitte dafür Freunde oder Verwandte, sie aufmerksam zu lesen.

In deinem Anschreiben für die Bewerbung im Chemieingenieurwesen sind alle wichtigen Informationen enthalten: Der Ausbilder sieht, ab wann du kein Schüler mehr bist, und erfährt deinen Notendurchschnitt. Bist du in Mathematik, Physik und natürlich Chemie besser als in anderen Fächer, hebe das hervor. Gib eine Erklärung, weshalb du in diesem Unternehmen zu lernen wünschst – das kann zum Beispiel an der Schwerpunktsetzung liegen, aber auch an guter Presse. Dann fährst du die Argumente auf, die für dich als Azubi sprechen: Hast du schon ein Praktikum in der Branche absolviert, nennst du das hier. Du kannst auf deine guten Noten in Chemie verweisen und auf dein Interesse an Technik. Nennst du deine Eignung fürs Teamwork und deine Kommunikationsfähigkeiten, musst du dafür in der Bewerbung im Chemieingenieurwesen auch Beispiele anbringen. Beende das Schreiben mit freundlichen Grüßen, ehe du deine Unterschrift von Hand daruntersetzt.

Aus deinem Lebenslauf, für den du hier ein paar Tipps findest, ersieht der Ausbilder, wie gut du dich für den Job eignest. Deine Hobbys in diesem Teil der Bewerbung im Chemieingenieurwesen verraten nämlich einiges über dich: Verbringst du einen Teil deiner Freizeit in Gruppen, Vereinen oder Mannschaften, bist du offenbar ein guter Teamplayer. Technische Spielereien und die Vorliebe für dein Mikroskop machen sich natürlich auch gut. Reist du viel und gern, lässt das auf Offenheit und Sprachkenntnisse schließen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Im Arbeitsalltag wirst du häufig einen Laborkittel und manchmal auch noch weitere Schutzkleidung tragen. Für das persönliche Gespräch mit dem Ausbilder reicht es, wenn du eine gut sitzende Stoffhose mit einer Bluse oder einem Hemd anziehst. Alles sollte sauber und faltenfrei sein. Achte auf vernünftige, geschlossene Schuhe. Da du im Labor auf Hygiene achten musst, solltest du einen gepflegten, frischen Eindruck machen. Binde dir die Haare zusammen, wenn du sie lang trägst. Jungen sollten sich frisch rasieren, Mädchen nicht zu viel Make-up tragen. So wird die Bewerbung im Chemieingenieurwesen sicher ein Erfolg.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos