Duales Studium Produktionstechnik machen
Duales Studium Produktionstechnik

3 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 4 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 700-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 750-850 Euro
3. Ausbildungsjahr 850-1000 Euro
4. Ausbildungsjahr 900-1100 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Produktionstechnik

Duales Studium

Du interessierst dich für einen Beruf mit hervorragenden Jobaussichten, du magst die Naturwissenschaften und hast zudem eine Vorliebe für Technik? Dann triffst du mit dem Dualen Studium Produktionstechnik die richtige Wahl. Denn mit diesem Studium hast du die Chance, erfolgreich in der größten Industriebranche Deutschlands zu arbeiten. Der Studiengang Produktionstechnik befasst sich mit mehreren Disziplinen wie beispielsweile der Werkstofftechnik, Produktionslogistik oder Arbeitswissenschaft. Grundlegende Haupttechniken des Dualen Studiums Produktionstechnik sind Energietechnik, Fertigungstechnik und Verfahrenstechnik. Und das Beste: Ein duales Studium verbindet Praxis und Theorie gleichermaßen miteinander, sodass du nach deinem Studium optimale Jobaussichten hast.

Das Duale Studium Produktionstechnik ist perfekt für diejenigen geeignet, die später einmal als Ingenieur beziehungsweise in der Industriebranche arbeiten möchten. Nach deiner Studienzeit hast du zwei Abschlüsse, zum einen den Bachelor of Engineering und den einer kaufmännischen oder Facharbeiter-Ausbildung. Nicht zwingend muss das Duale Studium Produktionstechnik mit einer Ausbildung einhergehen, du kannst auch in einem Betrieb arbeiten, ohne eine Ausbildung zu absolvieren - das nennt man dann praxisintegriertes Studium. Grundsätzlich sind die Praxisphasen eines dualen Studiums dafür gedacht, um die gelernte Theorie direkt anzuwenden. So lernst du vom ersten Tag an, wie sich die Theorie auf die Praxis ausübt und kannst am Ende deines Studiums bereits sehr viel Berufserfahrung mitbringen.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Das Duale Studium Produktionstechnik ist sehr vielseitig und kann nach dem Hauptstudium in ganz bestimmte Bereiche spezialisiert werden. Deine Hauptaufgaben während und auch nach deines Studiums liegen in der Entwicklung neuer Produkte und Verfahren, sowie der Planung neuer Fabriken. Als Produktionsingenieur erstreckt sich den Aufgabenbereich von der Planung und Auslegung von Fabriken über die Entwicklung oder Auswahl von produzierenden Maschinen. Aber auch die Gestaltung von Geräte und Arbeitsinhalten der Fertigungsmitarbeiter fällt in deinen Aufgabenbereich. Dabei können die Produkte, die hergestellt werden, ganz unterschiedlich sein, wie bespielweise Autos, Computer oder auch Küchengeräte.

Deswegen sind Fächer wie Informatik Teil des Studiums. Denn hier lernst du mathematische Optimierungsverfahren kennen, um Arbeitsvorgänge zu verbessern oder auch Warenwirtschaftssysteme, die bei der Bestellung von Produktionsteilen wichtig sein können. Da aber auch BWL einen großen Teil deines Studiums einnimmt, wirst du das als Produktionsingenieur natürlich auch brauchen. Denn ebenfalls zu deinen Aufgaben gehört die Kosten-und Investitionsrechnung und die Arbeitsplatzgestaltung.

Wusstest du schon, dass...

  • …der Begriff Produktionstechnik auch im Bereich der Musik und im Film (Tontechnik und Filmproduktionstechnik) verwendet wird?
  • …der Begriff Produktionstechnik einer Erweiterung des Begriffs Maschinenbau entspricht?
  • …der Erfinder des Bikinis auch ein (Maschinenbau)ingenieur war?
  • …Produktionsingenieure in nahezu allen Wirtschaftszweigen arbeiten können?
  • …du als Produktionsingenieur kommunikationsstark sein und gut im Team arbeiten können solltest? In einer leitenden Position musst du auch mal Konflikte lösen können.

Genau deshalb ist der Studiengang auch so vielfältig. Er hat zahlreiche Überschneidungen mit den Bereichen Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik, Informatik und Automatisierungstechnik, aber auch dem Wirtschaftsingenieurwesen. Du lernst also nicht nur eine Menge, du kannst nach deinem Dualen Studium Produktionstechnik auch in verschiedenen Bereichen arbeiten und bist nicht gebunden.

Aufgrund dessen bieten sich dir auch viele Beschäftigungsmöglichkeiten nach Beendigung der Ausbildung. Du kannst in den Maschinen- und Anlagenbau gehen, sogar im Bereich Kraftfahrzeugbau arbeiten oder in der Energieerzeugung, der Elektroindustrie, sowie in zahlreichen anderen Bereichen der Industriebranche, wie Textil-, Pharma- oder Eisenindustrie. Das duale Studium Produktionstechnik bietet dir daher viele Möglichkeiten dich für einen ganz speziellen, produktionstechnischen Bereich zu entscheiden. Vielleicht liegt dir die Automobilindustrie besser? Oder du fühlst dich doch zwischen Lebensmitteln wohler? Für welche Branche du dich auch entscheidest, das liegt ganz bei dir.

Du solltest Produktionstechnik studieren, wenn...

  1. ...du engagiert bist und gerne dazu lernst.
  2. ...du dich den Industriebereich interessierst.
  3. ...du dich freust, wenn Mathematik auf deinem Stundenplan steht.

Du solltest auf keinen Fall Produktionstechnik studieren, wenn...

  1. ...du dir nicht vorstellen kannst, viel Zeit in deine Ausbildung zu investieren
  2. ...du lieber an der frischen Luft arbeiten möchtest
  3. ...große Maschinen dir Angst einflößen.

Das Produktionstechnik-Quiz

Was versteht man in der Betriebswirtschaft unter „Abschreibung“?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.