Duales Studium Gesundheitsökonomie

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 bis 4 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Gesundheitsökonomie

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung um ein duales Studium Gesundheitsökonomie?

Um für das duale Studium der Gesundheitsökonomie zugelassen zu werden, benötigst du das Abitur oder Fachabitur.  

Was verschafft mir einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern?

Da das duale Studium Gesundheitsökonomie zu einem großen Teil aus VWL- und BWL-Inhalten besteht, ist es von Vorteil, wenn du in der Schule bereits Wirtschaft als Fach hattest, oder bereits eine einschlägige Ausbildung oder Praktikumserfahrung im wirtschaftlichen Sektor – zum Beispiel als Versicherungskaufmann bei einer Krankenkasse – vorweisen kannst. Natürlich zahlen sich auch Vorerfahrungen im medizinischen Bereich aus, sei es in Form eines Praktikums oder einer Ausbildung.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für das duale Studium ab?

Handelt es sich um ein berufsbegleitendes duales Studium, bewirbst du dich zunächst mit Anschreiben und Lebenslauf bei einem Unternehmen, dass eine duale Ausbildung anbietet. Der Ausbildungsvertrag muss dann bei der Bewerbung an der Hochschule vorgelegt werden, sofern dein Arbeitgeber diesen nicht an eine Partnerhochschule weiterleitet. 

Studierst du praxisintegrierend, kann es sein, dass deine Hochschule mit bestimmten Praxispartnern kooperiert. Dann musst du dich also nur bei der Hochschule bewerben. Musst du dir deine Praxispartner selbst suchen, gilt auch hier: Anschreiben und Lebenslauf sind Pflicht.

Stehst du bereits im Beruf, solltest du mit deinem derzeitigen Arbeitgeber klären, ob er ein berufsbegleitendes duales Studium unterstützt. 

Wie läuft die Immatrikulation an der Hochschule ab?

Die Studienplätze für das duale Studium Gesundheitsökonomie werden häufig über einen NC, also einen Numerus Clausus, vergeben. Was das bedeutet? Es gibt nicht immer zwangsläufig genügend Studienplätze für die Anzahl an Bewerbern. Daher entscheidet der bessere Notendurchschnitt über die Vergabe der Plätze. Aber auch andere Zulassungsverfahren sind möglich.

Auswahlgespräch, Eignungstest oder berufliche Erfahrung, wie zum Beispiel eine abgeschlossene medizinische Ausbildung, können für die Annahme an der Hochschule entscheidend sein. Informiere dich daher am besten auf der Homepage der jeweiligen Uni über die Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Was soll ich beim Vorstellungsgespräch anziehen?

Ein Outfit im Business-Look ist hier die richtige Wahl.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos