Ausbildung als Fachkraft für Speiseeis machen
Fachkraft für Speiseeis

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit Werktags, am Wochenende möglich
1. Ausbildungsjahr 270-650 Euro
2. Ausbildungsjahr 350-750 Euro
3. Ausbildungsjahr 400-850 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Bewerbung als
Fachkraft für Speiseeis

Vanille, Weiße Schokolade, Cookies and Cream – wer soll sich da nur entscheiden? Du weißt nicht immer, welche Eissorte deine Liebste ist. Was du dafür aber ganz genau weißt: Du möchtest unbedingt Fachkraft für Speiseeis werden, weshalb du hier auch genau richtig bist. Denn wir helfen dir bei der Bewerbung, damit du einen der wenigen Ausbildungsplätze ergattern kannst. Noch werden jedes Jahr wenige Azubis ausgebildet, mit der Modernisierung der Ausbildung soll sich das nun aber ändern. Also worauf wartest du?

Bewerbung als Fachkraft für Speiseeis

Fachkräfte für Speiseeis werden vor allem von Eisdielen, Konditoren oder Restaurants ausgebildet. Damit sich die Inhaber ein gutes Bild von dir machen können, solltest du zunächst deine vollständigen Bewerbungsunterlagen zusammensuchen. Dazu gehören ein Anschreiben, ein Lebenslauf und deine aktuellsten Zeugnisse. In deinem Anschreiben stellst du dich vor und erklärst, warum du Fachkraft für Speiseeis werden möchtest. Hast du bereits in einem Eiscafé gearbeitet oder Serviceerfahrung gesammelt? Bekommst du von der kalten Leckerei nie genug und möchtest lernen, wie sie hergestellt wird? Zeige deine Begeisterung und erkläre auch, warum du dich für den Ausbildungsbetrieb entschieden hast.

Deine Kontaktdaten, Nebenjobs, EDV- und Sprachkenntnisse sowie deine Hobbys finden in dem Lebenslauf ihren Platz. Erwähne besonders die Hobbys, die deine Eignung unterstreichen. Deine Freude am Backen und Kochen beispielsweise solltest du unbedingt erwähnen. Deine Zeugnisse heftest du in den Anhang. Hast du bereits in der Gastronomie gejobbt oder ein Praktikum gemacht, solltest du dir ein Zeugnis oder ein Empfehlungsschreiben ausstellen lassen und das ebenfalls der Bewerbung beilegen. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch
Bevor ein Ausbildungsplatz vergeben wird, möchte man sich auch persönlich von dir überzeugen. Das richtige Outfit fürs Vorstellungsgespräch muss also her. Da du als Fachkraft für Speiseeis im Service arbeitest, musst du immer top gepflegt aussehen. Zum Vorstellungsgespräch wären da eine schicke Hose und Hemd oder ein Rock mit Bluse passend. Auch deine Haare sollten sorgfältig gestylt sein. Bist du dann noch freundlich und offen, sollte nichts mehr schiefgehen.

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.