Ausbildung als Süßwarentechnologe/-technologin

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Süßwarentechnologe/-technologin

Schokoweihnachtsmann, Schokoosterhase oder Schokoriegel: Jeder liebt die Naschereien aus Kakao, Zucker und Milch! Als Fachkraft für Süßwarentechnik bist du dafür zuständig, dass die Regale stets mit dem süßen Gold gefüllt sind und wir uns abends vor dem Fernseher den Bauch damit vollschlagen oder ein Stückchen für zwischendurch als Motivationshilfe genießen können. Wenn Schokolade als Zahlungsmittel akzeptiert wäre, hättest du am Ende des Monats sicher kein Problem, deine Miete pünktlich zu überweisen. Genug Nahrung und Verpflegung hättest du jedenfalls. Da die meisten Vermieter jedoch lieber Geld sehen, ist es wichtig, dass du weißt, wie dein Süßwarentechnologe Gehalt so aussieht. Denn ohne Geldsorgen, lässt es sich noch viel besser genießen!

Auch wenn die Ausbildung in insgesamt vier Fachrichtungen aufgeteilt ist und sich somit in der betrieblichen Arbeit unterscheidet, sieht der Aufbau doch ziemlich gleich aus. Im ersten Jahr deiner Ausbildung zur Fachkraft für Süßwarentechnik lernst du zunächst einmal die Abläufe innerhalb des Betriebs kennen. Du erfährst, wie man Roh-, Zusatz- und Fertigmassen bearbeitet und am Ende die leckeren fertigen Produkte fachgerecht und hygienisch verpackt. Damit die Süßigkeiten auch noch lecker und gut sind, wenn sie beim Käufer landen, musst du bereits im Vorfeld dafür sorgen, dass sie richtig gelagert werden.

Dein Einsatz wird belohnt und somit verdienst du im ersten Jahr deiner Ausbildung bis zu 740 und im zweiten Lehrjahr bis zu 830 Euro. Im dritten und letzten Ausbildungsjahr bearbeitest du nicht nur die Massen, sondern stellst sie selbst her. Je nachdem, in welchem Bereich du tätig bist, stellst du somit also Schokolade, Konfekt, Dauergebäck oder Zuckerwaren her. Da du nun tatkräftig mithilfst, steigt dein Verdienst als Fachkraft für Süßwarentechnik  nochmal an und liegt bei bis zu 940 Euro.

Und wie sieht es nach der Ausbildung mit deinem Gehalt als Süßwarentechnologe aus? Auch hier sahnst du ordentlich ab und steigst bereits mit einem Bruttolohn von 1900 bis 2000 Euro im Monat ein. Wenn du dann noch etwas Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du sogar bis zu 2400 Euro monatlich verdienen.

Neben der Arbeit im Betrieb darfst du natürlich nicht vergessen, dass du in der Berufsschule weiterhin die Schulbank drücken musst. Hier stehen Mathe, Biologie und Chemie auf deinem Stundenplan. Damit die Schokolade am Ende auch richtig lecker schmeckt, musst du die Mischungsverhältnisse vorher berechnen. Keine Frage, dass Mathe somit unverzichtbar ist. Neben den richtigen Verhältnissen, ist aber auch die Zusammensetzung der Schokoladenmischung wichtig. In Biologie und Chemie lernst du zu überprüfen, ob die Mischungen die richtige Konsistenz haben und ob Produkte, wie Kakaobohnen oder Milch eine gute Qualität haben.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 600-740 €
    1. Lehrjahr
    600-740 €
  2. 710-830 €
    2. Lehrjahr
    710-830 €
  3. 780-940 €
    3. Lehrjahr
    780-940 €
  4. Einstiegsgehalt
    1900-2000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2400 €
  2. Konditor/-in
    Minimum: 1400 €
    Konditor/-in
    Maximum: 2000 €
  3. Fachkraft für Lebensmitteltechnik
    Minimum: 1500 €
    Fachkraft für Lebensmitteltechnik
    Maximum: 2600 €
  4. Verfahrenstechnologe/-in
    Minimum: 1470 €
    Verfahrenstechnologe/-in
    Maximum: 2900 €
  1. Dieser Beruf
  2. Konditor/-in
  3. Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  4. Verfahrenstechnologe/-in

Wenn dir dein Süßwarentechnologe Gehalt nach der Ausbildung allerdings nicht ausreicht, kannst du dich spezialisieren und so deinen Lohn verbessern. Als Industriemeister in der Fachrichtung Süßwaren überwachst du alle Stufen der Herstellung sowie die Maschinen. Dein Verdienst steigt auf 3.200 Euro monatlich. Als Technischer Fachwirt verdienst du ungefähr dasselbe und übernimmst Aufgaben im mittleren bzw. oberen Führungsbereich von Betrieben der Industrie und des Handwerks. Wenn du unbedingt auch mal ein Studentenleben führen willst, solltest du dich für ein Lebensmitteltechnologie-Studium einschreiben. Im Anschluss kannst du in der Konstruktion, im Einkauf oder der Beschaffung arbeiten. Für Führungspositionen solltest du jedoch noch einen Master absolvieren, beispielsweise in Lebensmittelchemie oder Ernährungswissenschaft.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos