Ausbildung zum Fliesenleger/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Fliesenleger/in

Du wirst schon immer unruhig, wenn du einfach nur in der Schule sitzen musst und nicht wirklich was zu tun hast? In deiner Ausbildung willst du anpacken können und am Ende des Tages willst du sehen, was du geschafft hast? Mit einer Bewerbung für die Ausbildung zum Fliesenleger liegst du dann genau richtig, aber die kannst du nicht aus Steinplatten und Marmor herstellen, sondern dafür musst du noch einmal zur Tastatur und Maus greifen. Mit unseren Tipps kannst du aber direkt loslegen. Und: Je eher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen. Los geht’s also!

Für deine Bewerbung zum Fliesenleger brauchst du mindestens ein Anschreiben, einen Lebenslauf mit Passbild und eine Kopie von deinem letzten Schulzeugnis. Wenn du bereits ein Praktikum in einem handwerklichen Betrieb gemacht hast, dann kannst du auch das Praktikumszeugnis dazulegen. So weiß dein zukünftige Chef sofort: Du hast schon Erfahrungen gesammelt. Das gibt dir für deine Bewerbung zum Fliesenleger direkt ein paar Pluspunkte und die sind wichtig.

In deinem Anschreiben  geht es dann darum, wie du auf die Stelle aufmerksam geworden bist und warum du dich überhaupt für diesen Ausbildungsberuf bewirbst. Kennst du die Firma schon oder arbeitet dort sogar jemand, den du kennst? Was reizt dich am Beruf Fliesenleger? Hast du selber schon einmal Fliesen verlegt oder bei einer Renovierung mit angepackt? Weißt du, worauf es beim Berufsalltag ankommt? Was möchtest du lernen und was kannst du sogar vielleicht schon? All das sind Punkte, die du erwähnen solltest. Wichtig dabei ist, dass du auch alles gut begründen kannst. Dass du Fliesenleger werden willst, weil der Betreib um die Ecke ist und du deshalb möglichst lange ausschlafen kannst, das ist wenig überzeugend. Stattdessen solltest du in deiner Bewerbung zum Fliesenleger schreiben, dass du kein Problem damit hast, körperliche Arbeit zu leisten und gerne am Ende des Tages auch deine Arbeit sehen kannst. Als Fliesenleger kannst du auch sehr selbstständig arbeiten, vielleicht gefällt dir ja auch das.

Der Lebenslauf schreibt sich etwas einfacher, weil du dir hier keine Sorgen um die Formulierungen machen musst. Der Lebenslauf ist tabellarisch und deshalb brauchst du lediglich Stichworte, die du schnell runterschreiben kannst. In den Lebenslauf gehören beispielsweise deine persönlichen Daten, also Name, Adresse, Geburtsdatum und Nationalität. Danach erwähnst du deine schulische Laufbahn, also Grundschule und weiterführende Schule, später dann die praktischen Erfahrungen und eventuell deine Hobbys und Interessen. Bei deinen Praktika kannst du zum Beispiel auch kurz schreiben, welche Aufgaben du dort bekommen hast.

Falls du noch weitere Fragen zur Formulierung, Gestaltung oder zum Inhalt hast, dann findest du  hier weitere Tipps und Regeln zur Fliesenleger Bewerbung.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Stahlkappenschuhe und Blaumann – für den beruflichen Alltag vielleicht nicht verkehrt, für das persönliche Vorstellungsgespräch aber fehl am Platz. Das Gespräch ist natürlich dazu da, um sich kennenzulernen und einschätzen zu können, ob Bewerber und Betrieb zusammenpassen. Gleichzeitig solltest du aber auch zeigen, dass du es mit deiner Bewerbung für die Ausbildung zum Fliesenleger ernst meinst. Mit etwas schickerer Kleidung ist das für dich gar kein Problem. Sei einfach ausgeschlafen und gepflegt, lass dir im Bad Zeit und schnapp dir aus deinem Kleiderschrank gute Klamotten. Gute Schuhe, eine normale Hose dazu ein gebügeltes Hemd oder eine Bluse sind immer eine gute Wahl. Zieh alles einen Tag vorher an, damit auch alles sitzt und du dich wohlfühlst. Danach musst du nur noch drauf achten, dass alles sauber bleibt, bis du pünktlich dort erscheinst: und schon bist du deinem Arbeitsvertrag ein gutes Stück näher gekommen. Für den Endspurt deiner Bewerbung zum Fliesenleger drücken wir die Daumen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos