Ausbildung zum Fliesenleger/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Fliesenleger/in

„Handwerker sollten viel mehr verdienen“ – diesen Spruch hört man ja öfter. Immerhin haben sie auch einen echten Knochenjob. Den ganzen Tag schweres Material durch die Gegend tragen, gefährliche Bauten errichten, sich in schwindelerregende Höhen begeben oder auf Knien rumrutschen. Und das alles nur, damit wir ein Dach über dem Kopf haben, ein tolles Haus auf dem Grundstück stehen oder die Stadt eine tolle Infrastruktur zu bieten hat. Nur, was genau verdient ein Fliesenleger denn wirklich? Wer, abgesehen vom Handwerker selbst, weiß das denn so genau?

 

 

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Fliesenleger entscheidest, übst du einen handwerklichen Beruf aus. Du bist in einem Unternehmen des Innenausbaus tätig oder ferner in Handelsunternehmen für Fliesen und Baustoffe. Dein Verdienst in deiner Ausbildung, und auch danach, richtet sich nach tariflichen Vereinbarungen. Zusätzlich variiert dein Gehalt als Fliesenleger abhängig vom Arbeitgeber. Hast du beispielsweise einen Betrieb erwischt, der nicht tarifgebunden ist, so kannst du mit deinem Arbeitgeber einen möglichen Verdienst aushandeln. Nicht zuletzt hängt dein Gehalt aber auch vom Arbeitsumfang innerhalb eines Unternehmens ab.

In deiner Ausbildung verdienst du im ersten Lehrjahr zwischen 550 Euro und  690 Euro. In der Regel genug Geld, um sich ein Dach über dem Kopf und etwas zu Essen und zu Trinken zu leisten. Im zweiten Lehrjahr hast du dann ja schon etwas Berufserfahrung und bekommst dafür auch mehr Lohn als Fliesenleger. Dieser liegt meistens zwischen 750 und 1060 Euro. Im dritten Ausbildungsjahr steigerst du nochmal deine Qualifikationen und somit auch dein Gehalt. Durchschnittlich liegt es zwischen 950 und 1340 Euro. Damit verdienst du durchschnittlich mehr als andere Auszubildende in deiner oder auch in anderen Branchen.

 

Solltest du direkt nach deiner Ausbildung den Beruf als Fliesenleger ausüben wollen, so liegt dein Einstiegsgehalt bei ca. 1950 Euro brutto. Ab 2015 liegt es im Westen auf jeden Fall mindestens bei 1780 und im Osten bei 1720 Euro brutto. Im Laufe der Zeit hast du bereits soviel Berufserfahrung gesammelt, dass du auch mehr Gehalt verlangen kannst. Denn wie bei fast allen anderen Berufen auch, richtet sich dein Verdienst nach deiner Qualifikation und Erfahrung. Wer 20 Jahre Berufserfahrung hat, kennt die Tücken und die Tricks und kann bis zu 2500 Euro brutto verdienen.

Aufgrund der tariflichen Vereinbarungen herrschen aber besonders regional gesehen erhebliche Unterschiede. So wird einem in den alten Bundesländern oft mehr Gehalt als Fliesenleger bezahlt als in den Neuen. Nicht zuletzt spielen natürlich auch die Tätigkeitsfelder eine wichtige Rolle. Auch wenn man glaubt, dass Fliesenleger doch alle den gleichen Job machen, so stimmt das nicht immer ganz. Besonders dann nicht, wenn man in einem Handelsunternehmen arbeitet. Das maximal höchste Einstiegsgehalt hast du in Bayern mit rund 3200 Euro brutto. Wohingegen es beispielsweise in Berlin nur bei 1750 Euro liegt. Dort sind deutlich die regionalen Unterschiede zu erkennen.

 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 550-690 €
    1. Lehrjahr
    550-690 €
  2. 750-1060 €
    2. Lehrjahr
    750-1060 €
  3. 950-1340 €
    3. Lehrjahr
    950-1340 €
  4. Einstiegsgehalt
    1720-1920 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1720 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2500 €
  2. Fliesenlegermeister
    Minimum: 2000 €
    Fliesenlegermeister
    Maximum: 4000 €
  3. Bauingenieur
    Minimum: 1000 €
    Bauingenieur
    Maximum: 8000 €
  4. Stuckateur
    Minimum: 850 €
    Stuckateur
    Maximum: 2500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Fliesenlegermeister
  3. Bauingenieur
  4. Stuckateur

Du hast aber natürlich auch die Möglichkeit, dich weiterzubilden und somit dein Gehalt zu steigern. Machst du zum Beispiel noch deinen Meister und arbeitest als Meister mit Mitarbeiterführung kannst du je nach Betrieb und Region auf bis zu € 70.000 brutto jährlich kommen. Wichtig ist, sich vorab über die Zusammensetzung des Gehalts zu informieren, um gegebenenfalls mit dem Arbeitgeber zu verhandeln. Dein Gehalt als Fliesenlegermeister liegt durchschnittlich auf jeden Fall zwischen € 2.000 und € 4.000.

Solltest du nach deiner Ausbildung noch ein Studium in Bauingenieurwesen absolvieren, so hast du die Chance auf bis zu 8.000 Euro brutto im Monat. Das ist definitiv ein Ansporn, nochmal ein paar Jahre in die Bücher zu schauen.  

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos