Ausbildung zum Geigenbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3-3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Geigenbauer/in

Du möchtest deiner musikalischen Begeisterung freien Lauf lassen und deine Kreativität in Holz meißeln? Als Geigenbauer tust du genau das: Auf Kundenwunsch fertigst du ein wertvolles Instrument in anspruchsvoller Handarbeit. Von der ersten Skizze bis zum letzten Schliff des Klangkörpers liegt alles bei dir. Klang, Form, Verzierungen und damit nicht zuletzt der Charakter der Geige.

Auch alten Erbstücken und abgenutzten Konzertviolinen hauchst du als Restaurateur neues Leben ein, reparierst kaputte Stege und flickst gerissene Saiten. Doch  bei aller Leidenschaft, die du in deine Arbeit fließen lässt: Die offenen Rechnungen lassen sich am Monatsende nicht wegfiedeln und wollen bezahlt werden. Alles, was du über dein Gehalt als Geigenbauer wissen musst, verraten wir dir hier.

Zugegeben, es gibt Ausbildungsberufe, die monatlich mehr Geld einbringen als dein Verdienst als Geigenbauer. Es gibt aber die Möglichkeit, Ausbildungsförderung (BAföG) zu beantragen. Im ersten Lehrjahr stehen dir 400 Euro brutto zu. In der Werkstatt werden dir im ersten Jahr die Grundlagen mit auf den Weg gegeben, die du für deinen zukünftigen Beruf brauchst : Du lernst, wie man Zeichnungen in den richtigen Proportionen anfertigt, damit du deinen Kunden später deine Entwürfe präsentieren kannst. Außerdem wird es holzig (nicht hölzern): welche Holzarten verwendet man am besten für eine Geige? Wie benutzt man einen Hobel? Was ist zum Kuckuck nochmal eine Zarge und woraus wird – Hilfe! – Knochenleim hergestellt? Nach dem ersten Jahr weißt du es. Da du in diesem ersten Ausbildungsjahr eben noch sehr viel lernen musst und selbst nicht viel Hand anlegen kannst, fällt dein Gehalt in dieser Zeit noch recht gering aus.

 Danach hast du das Know-How, um dich an die feineren Arbeiten des Geigenbaus zu wagen. Im zweiten Jahr deiner Ausbildung darf selbstständiger gewerkelt werden. Für diese zunehmende Verantwortung steigt dein Lohn als Geigenbauer auf 480 Euro. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 400 €
    1. Lehrjahr
    400 €
  2. 480 €
    2. Lehrjahr
    480 €
  3. 520 €
    3. Lehrjahr
    520 €
  4. Einstiegsgehalt
    1200-1500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2000 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2700 €
  2. Holzinstrumentenbauer/-in
    Minimum: 1470 €
    Holzinstrumentenbauer/-in
    Maximum: 3000 €
  3. Klavierbauer/-in
    Minimum: 1470 €
    Klavierbauer/-in
    Maximum: 3000 €
  4. Restaurator/-in
    Minimum: 2000 €
    Restaurator/-in
    Maximum: 4000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Holzinstrumentenbauer/-in
  3. Klavierbauer/-in
  4. Restaurator/-in

Den buchstäblich letzten Schliff gibst du deinem Instrument dann im dritten Ausbildungsjahr. Hier wird grundiert und lackiert was das Zeug hält, damit die Geige auf der Bühne nicht nur gut klingt, sondern auch gut aussieht. Das Besaiten und Stimmen der Geige kann mehrere Wochen dauern und beschert dir in deinem letzten Ausbildungsjahr ein Geigenbauer-Gehalt von 520 Euro.

Nach bestandener Gesellenprüfung ist dein Einkommen als Geigenbauer stark von der Region und deiner Berufserfahrung abhängig. In einigen Bundesländern ist dein Bruttogehalt als Geselle aber tariflich geregelt und bewegt sich bei einer 40-Stunden-Woche zwischen 2300 und 2700 Euro.  

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos