Ausbildung als Medientechnologe/-technologin Druck

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Medientechnologe/-technologin Druck

Das Ende deiner Schulkarriere rückt Stück für Stück näher. Jetzt geht es darum, an deiner Karriere in der Berufswelt zu feilen – und du hast dich für eine Ausbildung zum Medientechnologen Druck entschieden. Doch bevor es damit losgehen kann, musst du dich natürlich erst einmal bewerben und dich persönlich vorstellen. Bestimmt kennst du aus der Schule schon die ein oder andere Grundlage. Damit die Bewerbung für die Ausbildung als Medientechnologe Druck auch gelingt, verraten wir dir aber noch ein paar mehr Details und geben dir Tipps, welche Fehler du vermeiden solltest und welche Aspekte dir ordentlich Pluspunkte einbringen.

Dein Deutschlehrer hat es bereits mehrfach mit euch durchgesprochen: In eine Bewerbung gehört ein Lebenslauf, ein Anschreiben und natürlich die Kopien deiner Zeugnisse. Doch so richtig findest du keinen Anfang? Am besten ist es, wenn du mit dem Lebenslauf deiner Bewerbung als Medientechnologe Druck beginnst, denn der hilft dir später bei deinem Anschreiben. Du willst ja nichts Wichtiges vergessen! Dein Lebenslauf sollte, neben deiner Anschrift ganz oben, vor allem die Stationen deiner bisherigen Karriere enthalten. Da hier wahrscheinlich noch nicht sehr viel auftaucht, solltest du ein bisschen tricksen, damit dein Lebenslauf keine Lücken aufweist. So kannst du beispielsweise auch Hobbies und Nebentätigkeiten in deiner Bewerbung als Medientechnologe Druck mit aufnehmen. Hast du vielleicht schon einmal ein Schülerpraktikum in einer Druckerei gemacht? Wunderbar, dann rein damit! Oder bist du künstlerisch ein richtiges Ass? Dann sollte deine Kunstnote hier auf keinen Fall fehlen. Wie genau so ein Lebenslauf genau aussehen kann, das erfährst du alles in unserem Ausbildungsratgeber.

Wenn dein Lebenslauf für deine Bewerbung für die Ausbildung als Medientechnologe Druck erstmal steht, kannst du dich ans Anschreiben machen. Das bringt quasi die Farbe in deinen „Druckauftrag“, denn das Anschreiben ist ganz besonders wichtig in einer Bewerbung. Entlang deines Lebenslaufs kannst du hier auf deine Person näher eingehen. Was hast du bisher gemacht und warum hast du dich für den Beruf Medientechnologe entschieden? Da es in dieser Ausbildung drei verschiedene Fachrichtungen gibt, kannst du beispielsweise auch erwähnen, warum du dich ausgerechnet für die Fachrichtung Druck entschiedenen hast. Auch ein paar Worte zum Unternehmen selber sollten in deinem Anschreiben in deiner Bewerbung als Medientechnologe Druck nicht fehlen. Warum hast du dich für dieses Unternehmen entschieden und welche Erwartungen hast du an deine Ausbildung? Ganz wichtig ist aber, dass eine weitere Person deine Bewerbung als Medientechnologe Druck noch einmal Korrektur liest, denn selbst das beste Schreibprogramm kann Fehler auch mal übersehen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Auch wenn der Beruf Medientechnologe ein sehr kreativer Beruf ist, du nicht nur am Computer, sondern auch an Maschinen tätig bist, solltest du für dein Vorstellungsgespräch auf dein Äußeres achten. Denn es ist immer auch der erste Eindruck, der zählt. Eine ordentliche Jeans oder eine Stoffhose in einer schlichten Farbe, kombiniert mit einem Hemd, einer schicken Bluse oder einem anderen guten Oberteil sollte allerdings ausreichen, um dich beim Vorstellungsgespräch von deiner besten Seite zu zeigen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos