Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Du liebst Produkte wie Käse, Quark, Joghurt und Buttermilch und findest es spannend, dass sie alle aus Milch hergestellt werden? Hast du nun auch noch eine Vorliebe für Chemie, kannst du überlegen, ob du nicht eine Bewerbung um die Ausbildung als milchwirtschaftlicher Laborant schrieben möchtest. Damit deine Chance steigt, hauptberuflich Proben zu testen und Herstellungsprozesse zu überwachen, haben wir ein paar Hinweise für dich zusammengestellt.

Deine Ausbildungsbewerbung als milchwirtschaftliche Laborantin besteht aus einem Anschreiben, das du individuell für das Unternehmen schreibst, aus deinem Lebenslauf mit einem Foto und aus den Kopien deiner Zeugnisse. Lass die Rechtschreibkorrektur laufen, während du schreibst, und bitte auch Freunde und verwandte, deine Bewerbung noch einmal auf Fehler zu untersuchen. Rechtschreibfehler in so wichtigen Unterlagen bringen nämlich direkt Minuspunkte.

Hier erfährst du, wie du deinen Lebenslauf richtig zusammenstellst. Auch, wenn noch nicht so viel darin steht, können die Ausbilder diesem Teil der Bewerbung als milchwirtschaftlicher Laborant ein paar interessante Informationen entnehmen. Vor allem deine Hobbys werden genau betrachtet. Hast du etwa gern mit dem Chemiebaukasten experimentiert, kann dir das hier weiterhelfen. Auch Kochen ist ein Hobby, das du in dieser Bewerbung gut angeben kannst: Es zeigt, dass du dich mit Lebensmitteln und ihren Inhaltsstoffen bereits auseinandergesetzt hast. Positiv wirken auch immer die Hobbys in der Bewerbung als milchwirtschaftliche Laborantin, in denen du mit anderen Menschen zu tun hast: Tätigkeiten in Mannschaften oder Vereinen zeigen an, dass du gut mit anderen Menschen umgehen kannst und dich entsprechend mit deinen Kollegen in der Schicht gut verstehen wirst.

Das Anschreiben für die Bewerbung als milchwirtschaftlicher Laborant ist der wichtigste Teil der Bewerbung, weil es alle relevanten Informationen wie deinen Namen und deine Kontaktdaten enthält. Der Ausbilder erfährt, wann du die Schule beenden wirst und wie dein Notendurchschnitt gerade aussieht. Hast du gute Noten in Biologie, Mathematik und Chemie, nennst du sie einzeln, denn diese Fächer werden wichtig. Erkläre jetzt, weshalb du für diese Ausbildung die Idealbesetzung bist. Hierfür kannst du etwaige Praktika in der Branche (oder einer ähnlichen, etwa Chemie) anführen, dein Interesse an den Naturwissenschaften betonen und mit Beispielen deine Sorgfalt und Geschicklichkeit belegen. Gib Gründe an, weshalb du deine Bewerbung um die Ausbildung als milchwirtschaftliche Laborantin gerade an dieses Unternehmen geschickt hast: Bekommt es gute Presse, oder gibt es eine Verbindung? Dann beendest du das Anschreiben mit freundlichen Grüßen, druckst es aus und unterschreibst es von Hand.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Für ein Vorstellungsgespräch in der Milchbranche musst du weder Anzug noch Kostüm tragen: Im Job selbst hast du häufig Schutzkleidung an. Wichtig ist, dass deine Kleider sauber, frisch und knitterfrei sind. Zieh eine Stoffhose oder eine ordentliche Jeans an, kombiniere dazu Pullover, Bluse oder Hemd – das reicht. Trage vernünftige, geschlossene Schuhe, aber keine Turnschuhe und keine zu hohen Absätze. Zeig durch dein Äußeres, dass du die Hygienevorschriften einhalten kannst: Übertreibe es als Mädchen nicht mit dem Make-up, rasier dich als Junge und verzichte für das Gespräch auf eventuelle Piercings. Mit einem gepflegten Auftritt hat deine Bewerbung als milchwirtschaftlicher Laborant bestimmt Erfolg!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos