Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Milchwirtschaftliche/r Laborant/in

Endlich geschafft: Nach drei Jahren hast du deine Ausbildung als milchwirtschaftlicher Laborant erfolgreich abgeschlossen. Jetzt ist eigentlich schon so gut wie alles in Butter mit der Karriere, denn du bist gefragt auf dem Arbeitsmarkt. Nicht nur im Milch-Business, sondern auch in allen anderen Bereichen der Lebensmittelindustrie könntest du mit deinem Wissen anfangen zu arbeiten. Außerdem hast du nun super Chancen dich weiterzubilden und somit nochmal ein Sahnehäubchen auf deine Ausbildung als milchwirtschaftlicher Laborant zu setzen. Was du jetzt so machen kannst das erfährst du hier.

Labormeister/-in

Du bist schon mindesten zwei Jahre als milchwirtschaftlicher Laborant beschäftigt, dann kannst du den nächsten Schritt auf der Karriereleiter wagen und milchwirtschaftlicher Labormeister werden. Danach bist du darauf vorbereitet, mittlere und gehobene Führungsaufgaben zu übernehmen und kannst sogar den Nachwuchs ausbilden. Wenn du dich auf die Meisterprüfung vorbereitest, ist es empfehlenswert, ein Jahr lang die Fachschule zu besuchen, wo du neben dem Unterricht auch eine fachpraktische Ausbildung bekommst.

Techniker/-in – Milchwirtschaft, Molkereiwesen

Wenn du dich entscheidest, Techniker bzw. Technikerin in der Milchwirtschaft und dem Molkereiwesen zu werden, dann kannst du damit später technologische, kaufmännische oder auch betriebswirtschaftliche Aufgaben übernehmen. Du übernimmst Beratungsaufgaben, überwachst die Qualität im Labor oder hilfst dabei, neue Erzeugnisse zu entwickeln. In Vollzeit brauchst du für diese Weiterbildung zwei Jahre, in Teilzeit natürlich länger.

Lebensmitteltechnologie Studium

Eine Ausbildung ist dir nicht genug und du willst dich auch für höhere Führungspositionen qualifizieren, dann kannst du das zum Beispiel mit einem Studium tun. Zum Beispiel käme dann das Studium Lebensmitteltechnologie in Frage. Während des dreijährigen Bachelorstudiums lernst du Grundlagen in Bio, Chemie, Verfahrenstechnik oder Lebensmittelproduktion kennen. Danach stehen dir die verschiedensten Wege offen. Zum Beispiel kannst du in den Bereich Qualitätssicherung gehen, in den technischen Vertrieb oder auch in die Produktentwicklung.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Proben präparieren.
  • ...Ergebnisse analysieren.
  • ...die richtigen Messverfahren anwenden.
  • ...die Qualität von Joghurt sichern.
  • ...unterscheiden ob eine Butter gut oder eher nicht so gut ist.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos