Ausbildung als Servicehelfer/in im Sozial- und Gesundheitswesen

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Servicehelfer/in im Sozial- und Gesundheitswesen

Eine Ausbildung zum Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen – das bedeutet eine berufliche Zukunft aufzubauen und aber auch, ein eigenes Gehalt zu verdienen. Die Unabhängigkeit kann kommen! Noch dazu ist die Ausbildung nur der erste Schritt, danach warten tolle Möglichkeiten auf dich, deine Karriere voranzutreiben. Und das bedeutet auch langfristig ein höheres Gehalt als Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen zu verdienen. Doch fangen wir vorne an, nun erfährst du bei uns, was du während und nach der Ausbildung zum Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen verdienst.

Seit 1. Januar 2020 gibt es auch für Auszubildende einen Mindestlohn. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten Azubis mindestens 515 Euro brutto im Monat. Die Mindestvergütung erhöht sich in den nächsten Jahren schrittweise. Im zweiten Jahr bekommst du mindestens 611 Euro. Allerdings gibt es auch Ausnahmen: Ist der Betrieb an einen Tarifvertrag gebunden, gilt der Tarifvertrag – auch wenn die Vergütung unter dem Mindestlohn liegt. Das ist aber sehr selten der Fall.

Generell übernimmst du als Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen vor allem Assistenzaufgaben. Merkst du schon bald, dass du gerne mehr Verantwortung übernehmen möchtest, dann kannst du dich zum Alten- oder Krankenpflegehelfer weiterqualifizieren. Nun sind nicht nur deine Aufgaben schwieriger, sondern auch dein Gehalt höher. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 515 €
    1. Lehrjahr
    515 €
  2. 611 €
    2. Lehrjahr
    611 €
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    1400-1500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1400 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 1700 €
  2. Altenpflegehelfer/-in
    Minimum: 1560 €
    Altenpflegehelfer/-in
    Maximum: 2200 €
  3. Krankenpfleger/-in
    Minimum: 1400 €
    Krankenpfleger/-in
    Maximum: 2690 €
  4. Medizinischer/-r Fachangestellte/-r
    Minimum: 1680 €
    Medizinischer/-r Fachangestellte/-r
    Maximum: 2210 €
  1. Dieser Beruf
  2. Altenpflegehelfer/-in
  3. Krankenpfleger/-in
  4. Medizinischer/-r Fachangestellte/-r

Bist du bei einer städtischen Einrichtung wirst du nach einem Tarifvertrag bezahlt. Das heißt nichts anderes, als dass die Einrichtung nicht frei entscheiden kann, was sie dir bezahlt, sondern es einen vorgeschrieben Vertrag gibt, in dem steht, was dir als Gehalt zusteht. Daher kannst du nun als frisch ausgebildeter Altenpflegehelfer rund 1650 Euro brutto verdienen. Mit der Zeit kann sich dieses Gehalt auf bis zu 2000 Euro brutto steigern. Von diesem Lohn musst du aber noch rund ein Drittel für Steuern und Versicherungen abziehen. Da aber Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen nicht immer an solche Tarifverträge gebunden sind, kann es auch sein, dass dein Lohn frei verhandelt wird und niedriger liegt

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos