Fills 980x580 sparkassenbetriebswirt titel
Sparkassenbetriebswirt/in

1 freier Ausbildungsplatz
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 1032 Euro
2. Ausbildungsjahr 1100 Euro
3. Ausbildungsjahr 1320 Euro
4. Ausbildungsjahr 1452 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung zum
Sparkassenbetriebswirt

Klassische duale Berufsausbildung

Ob Traumhaus, Weltreise oder Studium – du erfüllst viele Wünsche. Natürlich bist du nicht Geannie, der aus einer Wunderlampe hervorsteigt und bedingungslos Wunder vollbringt, dafür kannst du aber maßgeblich zu der Finanzierung beitragen. Du zeigst die verschiedenen Möglichkeiten auf und sorgst dafür, alles aus dem verfügbaren Kapital herauszuholen. Wer braucht also noch Zauber und Magie, wenn es Sparkassenbetriebswirte gibt? In der Ausbildung zum Sparkassenbetriebswirt lernst du aber nicht nur, wie Privatkunden über Finanzen und Investitionen beraten werden, sondern auch, wie das Firmenkundengeschäft und Krisenmanagement funktioniert. Ebenso blickst du hinter die Kulissen einer Vertriebsabteilung. Die Ausbildung ist eine Kombination aus der Ausbildung zum Bankkaufmann und der Weiterbildung zum Sparkassenbetriebswirt, du hast am Ende also nicht nur einen Ausbildungs- sondern auch einen Studienabschluss in der Tasche – und das in nur dreieinhalb Jahren. 

Du denkst, eine Ausbildung bietet nicht die gleichen Karrieremöglichkeiten, wie ein Studium? Dann hast du noch nicht die Ausbildung zum Sparkassenbetriebswirt kennengelernt. Denn hier wirst du intensiv auf eine Karriere in der Sparkasse vorbereitet. Innerhalb von zwei Jahren absolvierst du die Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau. Aber damit nicht genug, denn nun beginnt schon das weiterführende Studium zum Sparkassenbetriebswirt. Während der gesamten Zeit rotierst du innerhalb der verschiedenen Abteilungen und Ausbildungszentren, damit du immer wieder neue Eindrücke erhältst. So kannst du gegen Ende deiner Ausbildung zum Sparkassenbetriebswirt entscheiden, auf welchen Bereich du dich spezialisieren möchtest.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Schon vom ersten Tag an, lernst du über dich selbst hinauszuwachsen. Denn du darfst gleich von Anfang an bei der Kundenbetreuung dabei sein. Bestimmt wirst du nervös sein, wenn du das erste Mal einen Kunden selbstständig berätst, doch mit jedem Gespräch fühlst du dich sicherer und selbstbewusster. In der Personalabteilung dagegen warten ganz neue Eindrücke auf dich. Du findest heraus, wie Mitarbeiter gesucht, ausgewählt und betreut werden. Nachdem du erst kürzlich selbst den Auswahlprozess gemeistert hast, kannst du dich sicher besonders gut in die Bewerber hineinversetzen. Doch tauchst du auch weiterhin noch tiefer in die Bankgeschäfte ein. Bestimmt kommen dir die Geldsummern am Anfang deiner Ausbildung zur Sparkassenbetriebswirtin riesig vor. Eine neue Dimension bekommt dies, wenn du im Firmenkundengeschäft hinter die Kulissen schauen darfst. Denn nun wollen nicht mehr Studenten, Familienväter, Rentner und Angestellte das bestmögliche aus ihrem Geld herausholen, sondern Firmen und Konzerne. 

 

Wusstest du schon, dass...

  • …ein langsamer aber langanhaltender Abschwung des Marktes als Salami-Crash bezeichnet wird?
  • …die Börse zwischen Bullen- und Bärenmarkt unterscheidet?
  • …in England und den USA nahezu alle Banken auf ein Gebiet spezialisiert sind?
  • …in den meisten Hochhaustürmen Frankfurts, Banken zu finden sind?
  • …es den DAX erst seit 1988 gibt? Er war zunächst nur als Ergänzung zu anderen deutschen Aktienindizes gedacht und löste diese mit der Zeit ab.

Natürlich musst du einige Voraussetzungen erfüllen, wenn du an der Ausbildung zum Sparkassenbetriebswirt teilnehmen möchtest. Da ist zum einen dein Schulabschluss, so solltest du das (Fach-)Abitur besitzen. Daneben punktest du mit guten Noten in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch. Doch natürlich sind deine Noten allein nicht ausschlaggebend, denn was du letztendlich brauchst, ist Interesse an den Menschen und Freude sie jeden Tag aufs Neue freudig zu empfangen. Dazu gehört auch eine gute Portion Selbstsicherheit. Zudem sollte dir auch das konzentrierte Arbeiten am Schreibtisch und PC mit verschiedenen EDV Programmen wie Word und Excel willkommen sein. Im Gegenzug hast du nicht nur geregelte Arbeitszeiten, sondern verdienst auch ein hohes Gehalt. Bist du dann noch sehr ehrgeizig sollte deiner Karriere nach der Ausbildung zur Sparkassenbetriebswirtin nichts im Wege stehen.  

Du solltest Sparkassenbetriebswirt werden, wenn...

  1. ...Freundlichkeit selbstverständlich für dich ist.
  2. ...du immer gewissenhaft bist.
  3. ...geregelte Arbeitszeiten dir sehr wichtig sind.

Du solltest auf keinen Fall Sparkassenbetriebswirt werden, wenn...

  1. ...du nicht sonderlich gut mit Geld umgehen kannst.
  2. ...Mathematik und Wirtschaft dir schon in der Schule überhaupt nicht lag.
  3. ...du dir nicht vorstellen kannst, täglich Anzug zu tragen.

Das Sparkassenbetriebswirt-Quiz

Was ist eine Universalbank?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.