Ausbildung zum Tierpfleger/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Tierpfleger/in

Du hast bestimmt schon einmal mitgeredet oder zumindest ein solches Gespräch mitbekommen, immer wieder kommt diese Diskussion auf: Ist man nun eher der Katzen-Typ oder doch mehr Hunde-Typ? Und jedes Mal rollen deine Augen verständnislos durch ihre Höhlen, schließlich gibt es so viele faszinierende und liebenswerte Tiere auf dem ganzen Globus, dass diese Frage deiner Leidenschaft nicht gerecht werden kann. Immerhin hat selbst das Internet gemerkt, dass es neben lustigen Videos und Bildern von Katzen gleiches auch von anderen Tierarten gibt. Das war dir aber schon längst klar – deswegen ist deine Bewerbung für eine Ausbildung als Tierpfleger eine gute Entscheidung.

Im Gegensatz zur Tierwelt ist die Artenvielfalt in der Ausbildung zur Tierpflegerin oder zum Tierpfleger deutlich kleiner. Hier gibt es nämlich nur drei Stück, was die Wahl aber sicherlich nicht einfacher macht.Deine Bewerbung für eine Ausbildung als Tierpflegerin kannst du nämlich für verschiedene Fachrichtungen erstellen, namentlich sind das die Fachrichtung Zoo, die Fachrichtung Tierheim und Tierpension und schließlich die Fachrichtung Forschung und Klinik.

Zur Beruhigung: Wohin deine Bewerbung als Tierpfleger schließlich geht entscheidet in erster Linie eher über den Arbeitsplatz als über tatsächliche Inhalte. Unterschiedlicher sind da schon die Tierarten, die es zu pflegen gilt. Dennoch kann eine Bewerbung für eine Ausbildung als Tierpflegerin, die du an einen Zoo schickst, ganz anders aussehen als die, die du an die Tierklinik oder die Forschungseinrichtung schickst.

Was sicherlich alle Einrichtungen gerne sehen ist ein lückenloser Lebenslauf und gute Zeugnisse. Aber nicht nur die aus der Schule.Hast du vielleicht mal ein Praktikum in der Tierhandlung oder im Zoo absolviert oder in einem Ferienjob auf dem Reiter- oder Bauernhof gearbeitet? Das solltest du nicht nur in deinem Bewerbungsschreiben erwähnen sondern im Idealfall auch mit Arbeits- beziehungsweise Praktikumszeugnissen untermauern.

Was du in der Bewerbung als Tierpflegerin auch beachten solltest: Stelle im Bewerbungsschreiben deine Fähigkeiten und Erfahrungen in den Vordergrund, die dir im Beruf weiterhelfen und in der Bewerbung Interesse wecken. Vielleicht hast du ja mal erfolgreich an einem Biologie-Wettbewerb rund ums Thema Tiere teilgenommen oder warst bei einem Schulprojekt dabei, welches dir half mit schwierigen oder auch mal ekligen Situationen umzugehen –schließlich besteht Tierpflege nicht nur aus Streicheleinheiten. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Die Ausbildung zum Tierpfleger wird dual stattfinden, du wirst also nicht ausschließlich im Overall arbeiten, der auch mal schmutzig werden kann. In der Berufsschule wirst du aber selten durch Heu und Matsch steigen müssen und dich sicherlich etwas normaler kleiden. Deswegen könnte es auf den ersten Blick schwierig sein, sich für die Kleidung zu entscheiden, die du beim Bewerbungsgespräch anziehst. Nix falsch machen wirst du mit ordentlicher Beinkleidung wie Rock oder Hose, dazu ein schickes Oberteil aus der Kategorie Bluse und Hemd und ordentliche Schuhe. Einen Anzug brauchst du nicht extra anziehen und dass du kein Problem damit hast, dich während der Ausbildung auch mal schmutzig zu machen, nun, das muss auch nicht ausgerechnet an deiner Kleidung zu erkennen sein.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos