Ausbildung zum Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik

Du kannst es kaum noch erwarten, endlich ins Berufsleben zu starten und deine Ausbildung als Verfahrensmechaniker in Angriff zu nehmen?  Dann kannst du mit unseren Tipps die passende Bewerbung für den Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik schreiben.  Das Anschreiben soll interessant und einzigartig sein, aber was heißt das genau?

Das Anschreiben sollte die erste Seite in deiner Bewerbungsmappe sein oder aber direkt nach dem Deckblatt kommen. Im Anschreiben solltest du folgende Fragen klären: Warum bewirbst du dich genau auf diese Ausbildungsstelle? Was interessiert dich an diesem Ausbildungsberuf besonders und warum bist genau du der perfekte Kandidat für das Unternehmen? Hier ein paar Tipps, die dir helfen, diese Fragen zu beantworten: Vielleicht kennst du die Firma ja bereits, weil ein Bekannter oder Verwandter dort arbeitet, vielleicht hast du aber auch schon einmal Werbung gesehen oder aber irgendwo etwas Gutes von ihr gehört. Du hast schon einmal selber etwas lackiert, vielleicht sogar einen ganzen Roller. Du kennst dich mit Farben und Lacken aus und Mathe findest du interessant. Wenn so etwas auf dich zutrifft, dann solltest du es auch im Anschreiben erwähnen, damit die Firma weiß, dass du dich mit dem Beruf auskennst und Lust auf die Arbeit hast. Ein grundsätzliches Interesse an Technik und Maschinen solltest du für den Beruf auch haben und in deine Bewerbung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik schreiben.

Dasselbe gilt für den Lebenslauf, den du tabellarisch machst, also als kurze Auflistung deiner persönlichen Daten, deiner schulischen Ausbildung, deinen Praktika und Hobbys. Keine Sorge, wenn der Lebenslauf sehr kurz wird, schließlich stehst du erst am Anfang deiner Karriere. Wie so ein Lebenslauf aussehen kann, das kannst du dir hier noch einmal genauer anschauen.

Am Ende solltest du deine Bewerbung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik noch einmal gründlich kontrollieren, damit sich kein Fehler eingeschlichen hat. Adresse und Datum aktuell und richtig? Keine Rechtschreibfehler mehr im Text? Ansprechpartner korrekt? Grußformel passend? Wenn alles stimmt, dann musst du nur noch deine Unterschrift unter die Texte setzen und alles losschicken. Wir drücken dir die Daumen!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Nach der schriftlichen Bewerbung folgt das Bewerbungsgespräch und auch hier solltest du noch einmal glänzen – natürlich nicht mit der Farbe deines Anzugs, sondern wie du dich präsentierst. Neben dem, was du sagst, ist aber vor allem auch dein Auftreten wichtig. Deshalb solltest du auf ein gepflegtes Äußeres achten. Von Kopf bis Fuß solltest du einen guten Eindruck machen. Dazu gehören vor allem saubere, schlichte Klamotten. Mit guten Schuhen sowie gebügelten Hosen oder Jeans, sowie schlichen Hemden oder Blusen machst du bei deiner Bewerbung zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik nichts falsch. Ein Anzug ist für deine Ausbildung absolut kein Muss. Wir wünschen dir bei deinem Vorstellungsgespräch viel Erfolg!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos