Ausbildung als Agrarwirtschaftlich-technische/r Assistent/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Agrarwirtschaftlich-technische/r Assistent/in

In der Landwirtschaft wird nichts dem Zufall überlassen. Egal ob Pflanzen angebaut, neues Futter verfüttert oder Milch im Supermarkt verkauft wird – zunächst werden Proben entnommen und auf Fehler analysiert. Genauso sorgfältig solltest du mit deiner Bewerbung zur Ausbildung als Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent vorgehen. Denn auch die solltest du nicht einfach ohne Kontrolle abschicken. Und für die brauchst du noch nicht einmal ein wissenschaftliches Labor, denn deine Freunde, Lehrer oder Eltern übernehmen die Kontrolle bestimmt gern. Damit sie sich bei der Fehlersuche die Zähne ausbeißen, bekommst du nun viele Tipps zum Schreiben einer Bewerbung als Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent. 

Deine Bewerbung als Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent besteht aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und deinen letzten Zeugnissen. An manchen Schulen reichen sogar Lebenslauf und Zeugnisse.

Das Anschreiben ist der Teil, in dem du dich persönlich vorstellst. Hier kannst du besonders punkten, wenn du zeigst, dass du dich mit der Ausbildung und dem Beruf bereits auseinandergesetzt hast. Suche also Verbindungen zwischen deinen Talenten und der Ausbildung. Du wirst beispielsweise sehr viel Zeit im Labor verbringen. Warum bringst du also nicht ein, dass dir Laborarbeit in der Schule besonders viel Spaß gemacht hat? Vielleicht hast du deshalb sogar dein Schülerpraktikum in einem Labor absolviert? Oder hast du dir zum zwölften Geburtstag nichts sehnlicher als ein Mini-Labor gewünscht und weißt daher längst, wie man kleine Experimente durchführt und wie deine Haare, Gummibärchen und Marienkäfer unterm Mikroskop aussehen? 

Dein Lebenslauf ist eine Übersicht über dein Leben. Hier steht, zu welcher Schule du gegangen bist, aber auch, welche Hobbies du hast und welche Sprachen du bereits sprichst. Selbst wenn du noch nicht viele berufliche Erfahrungen gesammelt hast, kannst du auch dein Schülerpraktikum und Nebenjobs erwähnen. Vielleicht hast du ja Nachhilfe gegeben, Zeitungen ausgeteilt oder in den Ferien an einem Reitstall ausgeholfen.

Schickst du die Bewerbung als Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent per Post ab, solltest du darauf achten, dass das Papier und die Mappe nicht geknickt sind. Damit keine Rechtschreib- oder Formatierungsfehler im Text sind, sollte unbedingt jemand über deine Bewerbung drüber schauen – und das nicht erst einen Tag vor Bewerbungsschluss. Schickst du die Bewerbung per Mail, dann macht es einen guten Eindruck, wenn du eine seriöse E-Mailadresse hast. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Im Berufsleben gehören Gummistiefel ebenso zu deinem täglichen Look wie weißer Kittel und Schutzbrille. Das heißt jetzt natürlich nicht, dass du so auch zum Vorstellungsgespräch erscheinen sollst. Die Gummistiefel bleiben also besser im Schrank, stattdessen kannst du dir eine schicke Hose, eine Hemd oder eine Bluse und entsprechend schöne Schuhe raussuchen. Natürlich sollte dein Outfit seriös aussehen, wie ein Bankangestellter musst du aber nicht daherkommen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos