Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst) Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst)

Ob beim Bundesnachrichtendienst, der Bundeswehr oder in der Kommunalverwaltung - als Beamter im mittleren nichttechnischen Dienst stehen dir viele Türen offen. Du bist für Verwaltungstätigkeiten zuständig und steigst im mittleren Dienst in den Beruf ein. Von dort aus warten tolle Karriere- und Aufstiegschancen auf dich. Wie du bestimmt schon einmal gehört hast, haben Beamte besondere Rechte, so sind sie beispielsweise unkündbar. Doch auch das Gehalt kann sich sehen lassen, denn Beamte werden nach klar vorgegebenen Richtlinien besoldet. Da Beamte nicht sozialversicherungspflichtig sind, bleibt sogar vom Bruttolohn deutlich mehr übrig, als bei Angestellten. Wir schauen nun einmal, was du während und nach deiner Ausbildung zum Verwaltungswirt (mittlerer Dienst) verdienst.

Was verdiene ich während der Ausbildung?

Schon während der Ausbildung zum Verwaltungswirt (mittlerer Dienst) hast du ein überdurchschnittlich hohes Gehalt. Je nachdem wo du deine Ausbildung machst, bekommst du die vollen zwei Jahre der Ausbildungszeit zwischen rund 1104 Euro brutto im Monat. Übrigens: Das Gehalt, das du während der Ausbildung zum Verwaltungswirt (mittlerer Dienst) bekommst, nennt sich offiziell Anwärterbezug.

Was verdiene ich nach meinem Abschluss?

Auch nach der erfolgreichen Abschlussprüfung kann sich dein Lohn sehen lassen. Wie es bei Beamten üblich ist, bekommst du nach deiner Ausbildung zur Verwaltungswirtin (mittlerer Dienst) kein Gehalt, sondern eine Besoldung, die vom Staat genau festgelegt ist. Bei der Bundeswehr beispielsweise steigst du als Regierungssekretär mit einem Bruttolohn von 1993 Euro im Monat ins Arbeitsleben ein. Das wirkt jetzt auf den ersten Blick vielleicht etwas niedrig, doch hast du als Beamter im Vergleich zu ‚normalen‘ Angestellten wesentlich niedrigere Abzüge. So bleiben dir (vorausgesetzt du bist Kinderlos und nicht verheiratet) ganze 1710 Euro übrig. Zum Vergleich: Ein Angestellter hätte unterm Strich „nur“ knappe 1300 Euro netto.

Durchschnittsgehalt (brutto) - Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst)

  • 1. Jahr:
    1104 €
  • 2. Jahr:
    1104 €
  • 3. Jahr:
    -
  • Einstiegsgehalt
    1990-2400 €

Gehaltsvergleich (brutto) - Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst)

  • Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst)
    1990 - 3700
  • Duales Studium Verwaltung
    3557 - 5800
  • Kauffrau/-mann für Büromanagement
    1800 - 2800
  • Verwaltungsfachangestellte/-r
    2480 - 3500

Mit der Zeit wird dein Gehalt bzw. deine Besoldung immer höher. Als Oberregierungssekretär beispielsweise bekommst du bereits 2550 Euro brutto. Und auch hier ist noch lange nicht Schluss. Wenn wir uns die Löhne von denen anschauen, die die Karriereleiter bereits bis ganz nach oben geklettert sind, verdienen die Amtsinspektoren bei der Bundeswehr beispielsweise ganze 3700 Euro brutto im Monat. Das ist ja wohl ein toller Anreiz, sich mächtig ins Zeug zu legen.