Ausbildung zum Buchbinder/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Buchbinder/in

Das letzte Schuljahr hat begonnen und für dich wird es langsam Zeit, die ersten Bewerbungen abzuschicken? Da du hier gelandet bist, möchtest du gern eine Ausbildungsbewerbung zum Buchbinder verfassen, denn auch wenn ein e-Reader ganz praktisch sein kann, geht doch nichts über das Durchblättern deines neuesten Lieblingsromans.

Eines der wichtigsten Dinge am Bewerbungsschreiben als Buchbinder ist der erste Eindruck. In deinerBewerbungsmappe sollten ebenso wenige Eselsohren zu finden sein, wie in den Büchern, die du bald binden wirst! Achte also auf jeden Fall darauf, dass die Seiten, die du abgibst ordentlich aussehen und einheitlich formatiert sind. Viele Farben, unterschiedliche Schriftbilder oder besonders verzierte Effekte in den Überschriften wirken unprofessionell und sollten daher bei deiner Ausbildungsbewerbung zum Buchbinder vermieden werden. Schlichte Strukturen im Anschreiben und Lebenslauf hinterlassen hingegen einen seriösen Eindruck bei deinem Wunschausbilder. Neben diesen beiden Schriftstücken reichst du auch deine Zeugniskopien ein und gegebenenfalls Urkunden über deine bisherigen Erfahrungen oder Praktika, die deine Bewerbung als Buchbinder unterstützen könnten.

Die erste Seite einer klassischen Bewerbung ist das Anschreiben. In diesem solltest du bei der Anrede direkt den Ansprechpartner für deinen Ausbildungsplatz persönlich anreden und Floskeln wie „Sehr geehrte Damen und Herren“ vermeiden – diese wirken etwas desinteressiert. In dem Text des Anschreibens erklärst du deine Motivation: Was fasziniert dich an dem Beruf des Buchbinders und warum bist du dafür geeignet? Da Praktika bei der Ausbildung als Buchbinder besonders gut ankommen, kannst du diese zum einen im Lebenslauf verzeichnen, aber auch ruhig im Anschreiben erwähnen. Dies ist eine gute Möglichkeit, dein Interesse zu begründen.

Da du noch zur Schule gehst, ist dein Lebenslauf vielleicht noch nicht besonders lang, aber dennoch ein wichtiger Bestandteil deiner Bewerbung auf die Ausbildung als Buchbinder. Ist ein tabellarischer Lebenslauf mit Foto gefordert, achte darauf, dass alles schön übersichtlich gestaltet ist. Das Foto sollte nicht unbedingt dein Facebook-Profilbild sein, sondern ein seriöses Foto vom Fotografen. Professionelle Bewerbungsbilder kommen nämlich viel besser an und außerdem kann dich in einem Foto-Studio ein Fotograf am besten ins richtige Licht rücken!

Bei deinen Hobbys im Lebenslauf und auch in deinem Anschreiben kannst du ein paar deiner Stärken und Interessen aufzählen. Wähle dabei nicht als Hobbys etwa aus, an einem faulen Wochenende vorm Fernseher zu sitzen, sondern diejenigen, die zu einer kreativen wie handwerklichen Ausbildung als Buchbinder passen. Basteln, Sorgfalt, die Liebe zum Detail und Lesen sind nur einige Beispiele, die in deiner Ausbildungsbewerbung zum Buchbinder garantiert gut ankommen!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

War deine Bewerbungsmappe überzeugend, wirst du bestimmt zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Kleide dich bei diesem Gespräch ordentlich und sauber, um zu überzeugen! Ein Anzug oder ein Kostüm, wie es beispielsweise bei der Bank üblich ist, muss nicht unbedingt her. Stattdessen könnten ein hübsches Hemd, beziehungsweise eine schlichte Bluse und dazu eine Stoffhose oder ein mittellanger Rock ein hübsches Outfit für dein Vorstellungsgespräch abgeben.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos