Duales Studium Arbeitsmarktmanagement

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Verdienst:
1. Jahr: 1620 Euro
2. Jahr: 1620 Euro
3. Jahr: 1620 Euro

Duales Studium Arbeitsmarktmanagement

Was macht man eigentlich in der Agentur für Arbeit oder in einem Jobcenter? Klar, dort suchen Menschen Hilfe, die auf der Suche nach einem Job sind oder die eine Berufsberatung brauchen. Aber was genau sind eigentlich die Aufgaben der Mitarbeiter? Wenn genau diese Fragen dir hin und wieder im Kopf rumgeistern und SoWi dein absolutes Lieblingsfach war, dann entscheide dich doch für das duale Studium Arbeitsmarktmanagement. Von uns erfährst du mehr zu den Studieninhalten, deinen Weiterbildungsmöglichkeiten und natürlich auch zu deinem Gehalt.

Was macht man im dualen Studium Arbeitsmarktmanagement?

Im dualen Studiengang Arbeitsmarktmanagement lernst du nicht nur, wie der Arbeitsmarkt funktioniert und wie Arbeitsplätze entstehen, sondern noch vieles mehr. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen des Public Managements und der Kooperation mit Arbeitgebern, die nach Arbeitskräften suchen (Arbeitgeberorientierte Arbeitsförderung). Auch Integration ins Erwerbsleben und soziale Sicherung stehen auf deinem Studienplan. Da du nach deinem dualen Studium in der Agentur für Arbeit oder im Jobcenter eingesetzt wirst, musst du natürlich auch entsprechend vermitteln und beraten können. Außerdem musst du wissen, wie man zum Beispiel Anträge auf Arbeitslosengeld bearbeitet. All das lernst du im dualen Studiengang Arbeitsmarktmanagement.

181
freie Ausbildungsplätze als Duales Studium Arbeitsmarktmanagement

Wie lauft das Duale Studium Arbeitsmarktmanagement ab?

Das duale Studium dauert insgesamt drei Jahre. Alle vier Monate wechseln sich Studium und Praktika ab. Die Theorie kannst du zum Beispiel an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) in Mannheim oder Schwerin absolvieren und die Praktika in den Dienststellen vor Ort. Das Studium umfasst vor allem rechts- und sozialwissenschaftliche Themen, aber auch betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte. Im Laufe des dualen Studiums spezialisierst du dich auf einen Studienschwerpunkt und kannst durch verschiedene Wahlpflichtmodule die Studieninhalte meist selbst bestimmen. In den Praxisphasen, die in den Agenturen für Arbeit und gemeinsamen Einrichtungen wie Jobcenter stattfinden, erhältst du Einblicke in die vielfältigen Tätigkeitsfelder. Durch Hospitationen und Mitarbeit lernst du die Aufgaben, Anforderungen und Arbeitsabläufe der Praxis kennen. Hier wirst du im Rahmen deines Studiums von einem Tutor betreut. Du bekommst außerdem der Hochschule Praktikumsaufgaben gestellt, die du in der Praxisphase bearbeiten musst.

Du würdest gerne die Welt entdecken? Kein Problem, wenn du willst, dann kannst du auch ein Auslandspraktikum machen. Damit du für den Blick über den Tellerrand bestens gerüstet bist, kannst du auch Sprachkurse besuchen, denn Sprachkenntnisse können dir auch in deinem späteren Arbeitsalltag helfen. Es ist außerdem möglich, ein Betriebspraktikum in einem privaten Unternehmen zu absolvieren.

Wusstest du schon, dass...

  • die Bundesagentur für Arbeit ursprünglich am 16. Juli 1927 unter dem Namen „Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung“ gegründet wurde?
  • du dich nach deinem Schulabschluss nicht arbeitslos melden musst? Das ist erst nötig, wenn du nicht innerhalb der nächsten vier Monate eine Ausbildung, ein Studium oder zum Beispiel ein freiwilliges soziales Jahr anfängst.
  • man zwischen kurzfristiger, mittelfristiger und langfristiger Arbeitslosigkeit unterscheidet?
  • du Arbeitsmarktmanagement nur an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit studieren kannst? Je nach Schwerpunktsetzung findet das Studium dann in Schwerin oder Mannheim statt.
  • immer mehr Schulabgänger sich gegen eine duale Ausbildung und für ein Studium entscheiden?

In welchen Bereichen kann ich nach meinem Abschluss tätig sein?

Wenn du politisch und wirtschaftlich interessiert und außerdem ein Kommunikations- und Service-Profi bist, dann dürfte das doch ein Klacks für dich sein. Nach deinem Studienabschluss kannst du je nach Schwerpunktsetzung zum Beispiel im Bereich Beratung und Vermittlung oder der Leistungsgewährung arbeiten.

Wenn du im Studium den Bereich Personal für dich entdeckt hast, dann kannst du nach dem Studium auch Mitarbeiter im Personalbereich werden. Du bist aber nicht für immer an die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter gebunden. Auch in Personalabteilungen von privaten und öffentlichen Unternehmen und bei Personaldienstleitern kannst du mit diesem Studienabschluss einen Job finden.

Du solltest ein Duales Studium Arbeitsmarktmanagement belegen, wenn …
  1. du anderen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehst.
  2. Paragraphen, Gesetze und Zahlen dich nicht abschrecken.
  3. du dazu bereit bist, häufiger umzuziehen.
Du solltest auf keinen Fall ein Duales Studium Arbeitsmarktmanagement belegen, wenn …
  1. kreatives und handwerkliches Arbeiten dir viel besser gefällt.
  2. du Freunde und Familie immer in deiner Nähe haben willst.
  3. es dir schwer fällt, dich auf andere Menschen einzulassen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos