Ausbildung als Elektroniker/in für Gebäudesystemintegration

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
Infos folgen
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: Infos folgen
2. Jahr: Infos folgen
3. Jahr: Infos folgen
4. Jahr: Infos folgen

Elektroniker/in für Gebäudesystemintegration

Smart Building, Smart Home, Energiemanagement und Elektromobilität spielen eine immer größere Rolle in unserem Alltag. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung braucht es Elektroniker, die diesen neuen Anforderungen gerecht werden. Deshalb wird ab 2021 die Ausbildung als Elektroniker für Gebäudesystemintegration eingeführt. Sie ist zukünftig ein Bindeglied zu Planern im Bereich intelligenter Gebäudetechnologien. Du wirst auf Baustellen als qualifizierter Ansprechpartner fungieren und Lösungen für komplexe Infrastruktursysteme finden.

Was macht ein Elektroniker für Gebäudesystemintegration?

Intelligente Gebäudeausstattungen sollen fester in der handwerklichen Dienstleistung verankern werden. Die Entwicklungen in der Technik und am Markt setzen also qualifizierte Dienstleister aus dem E-Handwerk voraus. Im Bereich der Gebäude- und Infrastruktursysteme entwickeln sich außerdem Betriebs-, Dienstleistungs- und Kundenstrukturen, die einen erhöhten Bedarf an Fachkräften erfordern. Das heißt, dass du in den Bereichen wie Smart Building, Smart Home, Energiemanagement und Elektromobilität zuhause bist. Konkret bedeutet es, dass du dich um intelligente Vernetzung von Gebäuden kümmerst, diese energieeffizienter und auch altersgerechter machst. Du wirkst bei der Planung und Projektierung neuer Anlagen und Anlageänderungen mit und bis ein wichtiges Bindeglied zum Planer von intelligenter Gebäudetechnik.

1
freier Ausbildungsplatz als Elektroniker/in für Gebäudesystemintegration

Warum gibt es den neuen Ausbildungsberuf Elektroniker für Gebäudesystemintegration?

Die Elektroniker-Berufe erhalten ab 2021 eine Neuordnung, weil die zusätzlichen Inhalte zu umfangreich sind, um sie in die bislang existierenden Ausbildungsberufe zu integrieren. Zusätzlich gibt es neue Herausforderungen durch die Digitalisierung und auch die Technologien sind in einigen Bereichen stärker zusammengewachsen. Mit dem Elektroniker/in für Gebäudesystemintegration wird ein neuer Ausbildungsberuf eingeführt, der den hohen Anforderungen der Digitalisierung gerecht wird. Dieser Ausbildungsberuf ist damit der erste im gesamten Handwerk, der vor dem Hintergrund der Digitalisierung geschaffen wird.

Wie läuft die Ausbildung als Elektroniker für Gebäudesystemintegration ab?

Über die neue Ausbildung als Elektroniker für Gebäudesystemintegration ist noch nicht viel bekannt. Sie soll 3,5 Jahre dauern und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Anforderungen an die Digitalisierung. Im Fokus stehen Themen wie Energiewende, Elektromobilität und intelligente Vernetzung von Gebäuden, aber auch Bereiche wie Smart Home, Smart Building, Energiemanagement und Gebäudesystemintegration.

Die praktische Prüfung soll erstmals einen betrieblichen Auftrag beinhalten, also die Azubis bearbeiten und dokumentieren einen Kundenauftrag aus ihrem Betrieb. Im Anschluss folgt ein Fachgespräch mit dem Prüfungsausschuss, in dem sie ihr Vorgehen begründen und Fragen beantworten müssen.

Die Neuordnung des Elektroniker-Berufs soll ab 2021 in Kraft treten, sodass du ab dem Ausbildungsjahr 2021 deine Ausbildung als Elektroniker für Gebäudesystemintegration starten kannst.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos