Ausbildung.de und seine Partner verarbeiten Daten zu Analyse und Marketingzwecken innerhalb und außerhalb dieser Plattform. Mehr erfahren / anpassen

Eurokaufmann/-frau Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
1,5-3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Eurokaufmann/-frau

Als Eurokaufmann bist du darauf spezialisiert, dich um kaufmännische Angelegenheiten im europäischen Bereich deines Unternehmens zu kümmern. Ohne deine Fachkenntnisse, besonders im Fremdsprachenbereich, läuft nichts. Aber ohne Geld läuft in der Regel auch nichts. Deswegen klären wir dich auf, was du während deiner Ausbildung zum Eurokaufmann verdienst und was die Arbeitswelt am Ende für Gehälter für dich bereithält. 

Die Ausbildung zum Eurokaufmann kann auf zwei unterschiedlichen Arten absolviert werden. Zum einen ist es möglich, dass du erst eine Ausbildung beispielsweise zum Bürokaufmann machst und anschließend eine Weiterbildung zum Eurokaufmann absolvierst. Du kannst die Ausbildung zum Eurokaufmann aber auch direkt beginnen. Diese dauert dann drei Jahre. Und in den drei Jahren wirst du natürlich auch für deine Leistungen belohnt. Da du aber im ersten Jahr noch viel lernst und dein Ausbilder sich noch viel um dich kümmern muss, steigert sich dein Gehalt erst mit der Zeit.

Seit 1. Januar 2020 gibt es den Mindestlohn für Auszubildende. Dementsprechend bekommst du im ersten Lehrjahr bekommst eine Ausbildungsvergütung von mindestens 515 Euro, im zweiten mindetsens 611 Euro und im dritten Jahr deiner Ausbildung mindestens 695 Euro. Da es sich hier nur um einen Mindestlohn handelt, kann dein gehalt natürlich auch höher ausfallen. Letzten Endes kommt es beim Gehalt immer auf das Unternehmen an, in welchem du deine Ausbildung machst. Sollte dir dein Gehalt nicht reichen, dann hast du die Möglichkeit, Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder BAföG zu beantragen. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 515 €
    1. Lehrjahr
    515 €
  2. 611 €
    2. Lehrjahr
    611 €
  3. 695 €
    3. Lehrjahr
    695 €
  4. Einstiegsgehalt
    1800-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1800 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2800 €
  2. Bachelor BWL
    Minimum: 2000 €
    Bachelor BWL
    Maximum: 5000 €
  3. Euro-Management-Assistent/-in
    Minimum: 2000 €
    Euro-Management-Assistent/-in
    Maximum: 4000 €
  4. Europasekretär/-in
    Minimum: 1800 €
    Europasekretär/-in
    Maximum: 3500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Bachelor BWL
  3. Euro-Management-Assistent/-in
  4. Europasekretär/-in

Nach deiner Ausbildung sieht es dann natürlich nochmal anders aus.  In der Regel startest du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1800 und 2200 Euro brutto monatlich. Wenn du erst einmal etwas in deinem Beruf gearbeitet, noch mehr Erfahrungen gesammelt hast und vieles bereits ganz selbstständig lösen kannst, sieht es mit einer Gehaltserhöhung gar nicht schlecht aus. So kannst du durchschnittlich als Eurokaufmann oder Eurokauffrau zwischen 2000 und 2800 Euro brutto verdienen. Auch hier kommt es wieder darauf an, in welchem Unternehmen du eine Anstellung findest. Aber auch der Ort, in dem du arbeitest, spielt eine erhebliche Rolle. So sind in Berlin, München oder auch Düsseldorf die Gehälter oft besser, da auch hier die Lebenserhaltungskosten um einiges höher sind. In der Regel sagt man, dass du im Osten meist weniger verdienst als im Westen. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos