Fachkraft für Fruchtsafttechnik Bewerbung

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Bewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Deine liebsten Säfte stellst du immer noch selbst her, außerdem magst du Obst und Gemüse besonders gern? Interessierst du dich nun noch für ihre industrielle Verwertung und für ihre Inhaltsstoffe, kann die Bewerbung um die Ausbildung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik das Richtige für dich sein. Damit sie wohlwollend aufgenommen wird, haben wir ein paar Tipps für dich.

1
freier Ausbildungsplatz als Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Alle Bewerbungen setzen sich aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf mit Foto und Kopien deiner Zeugnisse zusammen. Benutze beim Verfassen der Schriftstücke für deine Ausbildungsbewerbung auf jeden Fall die Rechtschreibhilfe deines Schreibprogramms und bitte Freunde und Verwandte, die Bewerbung noch einmal zu lesen, denn Fehler machen einen schlechten Eindruck.

Wie du deinen Lebenslauf für die Bewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik richtig strukturierst, erfährst du hier. Vielleicht wird er noch nicht besonders lang, aber anhand der Hobbys kann dein möglicher baldiger Ausbilder doch einiges ablesen. Kochst und backst du zum Beispiel gern, ist die Chance hoch, dass du auch an den Inhaltsstoffen von Lebensmitteln interessiert bist. Gartenarbeit deutet darauf hin, dass du dich auch in deiner Freizeit mit den Arbeitsrohstoffen auseinandersetzt. Interessierst du dich für technische Geräte oder handwerkliche Basteleien, wirst du sicher später auch mit den großen Maschinen gut zurechtkommen. Besonders gut machen sich in der Bewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik auch Aktivitäten in Mannschaften und Vereinen: Sie zeigen, dass du teamfähig bist – gut so, denn du wirst viel mit Kollegenzusammenarbeiten. Lass für den Lebenslauf ein professionelles Bewerbungsfoto für einen guten ersten Eindruck anfertigen.

Im Anschreiben für deine Bewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik erfährt dein möglicher Ausbilder nicht nur deinen Namen und deine Kontaktdaten, sondern auch deinen Notenschnitt und den Moment, in dem du die Schule beendet haben wirst. Hast du gute Noten in Mathematik, Physik und Chemie, kannst du sie hier noch einmal gesondert nennen. Gib kurz an, weshalb du gerade in diesem Unternehmen ausgebildet werden möchtest: Handelt es sich um den Marktführer, oder haben sie besondere Ansprüche? Und nun erklärst du, warum du dich optimal für den Job eignest: Hast du bereits Praktika in der Brancheabsolviert oder Nebenjobs innegehabt, die damit zusammenhängen, gibst du sie hier an. Du kannst von deinem Interesse an Obst und Gemüse und ihren Inhaltsstoffen berichten und auf deine passenden Hobbys verweisen. Am Endeschreibst du „Mit freundlichen Grüßen“ unter dein Anschreiben für die Ausbildungsbewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik und unterschreibst es von Hand.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Achte im persönlichen Gespräch mit deinem möglichen Ausbilder darauf, dass du sauber und ordentlich wirkst: Die Hygiene wird in diesem Job groß geschrieben. Zwar wirst du aus diesem Grund später auch Schutzkleidung tragen, trotzdem solltest du dich jetzt etwas schick machen. Eine Stoffhose mit einer Bluse oder einem Hemd ist angemessen. Zieh dazu feste, geschlossene Schuhe an, auf denen du lange unterwegs sein kannst. Trägst du die Haare lang, machst du dir für den Termin einen sorgfältigen Zopf. Piercings solltest du vor dem Gespräch entfernen. Komm pünktlich und sei freundlich, dann wird man deine Bewerbung als Fachkraft für Fruchtsafttechnik bestimmt positiv aufnehmen!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos