Sugar image big ausbildung als flugbegleiter 2
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
6 Wochen - 4 Monate
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: unvergütet
2. Jahr: -
3. Jahr: -

Flugbegleiter/in

Wo kann ich als Flugbegleiter arbeiten?
Als Arbeitgeber kommen verschiedene deutsche und internationale Fluglinien in Frage, bei denen du dich bewerben kannst. Eine davon ist die Airline Eurowings, die immer auf der Suche nach Flugbegleitern ist – mit und ohne Erfahrung. Dort kannst du deine aufgeschlossene Art auf Kurz- und Mittelstrecken unter Beweis stellen.    

Wie sind die Arbeitszeiten als Flugbegleiter?
Morgens das Haus verlassen und zum Abendessen pünktlich zurück sein? Das wird dir als Flugbegleiter nur selten gelingen. Die Arbeitszeiten unterscheiden sich nämlich stark von anderen Berufen und werden durch Rechtsvorschriften des Luftfahrtbundesamtes sowie durch Tarifverträge geregelt. Im Kalenderjahr darfst du inklusive der Bereitschaftszeit nicht mehr als 2000 Stunden arbeiten. Die monatliche Höchstarbeitszeit liegt bei 89 Stunden, die Arbeitszeiten variieren, je nachdem ob du kontinental oder interkontinental eingesetzt wirst. Anspruch auf freie Wochenende oder freie Feiertage haben Flugbegleiter nicht. Dafür gibt es aber beispielsweise bei Eurowings erholsame 42 Tage Urlaub pro Jahr.  

Welche Arbeitskleidung tragen Flugbegleiter?
Ob knalliges rot oder schlichtes schwarz – Hauptsache, die Uniform sitzt. Als Flugbegleiter bist du schick und einheitlich gekleidet und trägst entweder knielange Röcke, Stoffhosen, Westen oder Jacketts. Manchmal rundet ein Halstuch oder eine Kopfbedeckung dein Outfit ab. Generell ist ein ordentliches Erscheinungsbild für diesen Beruf unverzichtbar: Dazu zählen auch Make-up, Frisur und Fingernägel.  

Was muss ich für ein Typ sein, um Flugbegleiter zu werden?
Du bist kommunikativ: Als Flugbegleiter hast du nicht nur ein sympathisches Auftreten, sondern bist vor allem aufgeschlossen. Fluggäste begrüßen, ihnen Mut zusprechen oder Fragen beantworten – du bist da, wenn du gebraucht wirst.  

Du bist souverän: Freundlichkeit ist zwar das oberste Gebot, dennoch darfst du den Reisenden nicht alles durchgehen lassen. Wenn beispielsweise Bordvorschriften missachtet werden, greifst du höflich aber bestimmend ein.

Du bewahrst immer die Ruhe: Turbulenzen oder anstrengende Fluggäste – du bist die Ruhe in Person und bewältigst jedes Hindernis mit der nötigen Professionalität. 

Wusstest du schon, dass...

  • die alten Berufsbezeichnungen Steward oder Stewardess heute kaum noch verwendet werden?
  • der erste Steward der Welt 1912 seinen Dienst in dem Luftschiff „Schwaben“ antrat? Erst 1927 ging der erste Steward eines Flugzeuges für die Strecke Paris – London an Bord.
  • du als Flugbegleiterin in der Lage sein musst, die Hälfte der Passagiere innerhalb von 90 Sekunden über eine Notrutsche hinauszubefördern?
  • Flugbegleiter große Kreativität an den Tag legen, wenn es um die Sicherheitsansage geht? Liebstes Beispiel: „Meine Damen und Herren, es gibt 50 Wege, ihren Partner zu verlassen, aber nur 6 aus diesem Flugzeug hinaus ... Diese sind mit den Worten „Ausgang“ und „Exit“ gekennzeichnet.“
  • Eurowings den Airbus A320 fliegt, der dank einer neuen Sitzordnung 180 statt 174 Fluggäste transportieren kann?

Welche Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung als Flugbegleiter erfüllen?
Abschluss: Die meisten Fluggesellschaften verlangen einen mittleren Schulabschluss, mindestens aber eine abgeschlossene Schulausbildung.

Mindestalter: Damit es auch keine Probleme mit der Arbeitsdauer pro Tag und dem Jugendschutzgesetz gibt, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, wenn deine Bewerbung als Flugbegleiter ein Erfolg werden soll.  

Fremdsprachen: Da du die Sicherheitshinweise auch mal in mehreren Sprachen ansagst, werden fließende Englischkenntnisse vorausgesetzt. Darüber hinaus verlangen einige Fluglinien weitere Fremdsprachen wie Französisch oder Spanisch.

Mindestgröße: Die Airlines geben eine Mindest- und Höchstkörpergröße vor: Die Mindestkörpergröße liegt in der Regel zwischen 1,60 und 1,65 Meter, die maximale Körpergröße zwischen 1,76 und 1,95 Meter. Ein ‚angemessenes Körpergewicht‘ wird ebenfalls bevorzugt.

Reisepass: Ohne einen gültigen Reisepass kannst du als Flugbegleiter auf keinen Flügen eingesetzt werden.

Ist die Ausbildung zum Flugbegleiter staatlich anerkannt?
Der Flugbegleiter ist kein anerkannter Ausbildungsberuf, da die jeweiligen Ausbildungskriterien den staatlichen nicht entsprechen, sondern von Airline zu Airline unterschiedlich sind.

Du solltest Flugbegleiter/in werden, wenn …
  1. du viel von der Welt sehen möchtest.
  2. du gut mit Stresssituationen umgehen kannst.
  3. es dir leicht fällt, auch in schwierigen Situationen freundlich zu bleiben.
Du solltest auf keinen Fall Flugbegleiter/in werden, wenn …
  1. wenn Turbulenzen bei dir für Übelkeit, Panik oder Angst sorgen.
  2. du geregelte Arbeitszeiten haben möchtest.
  3. du dich nicht gern in engen und vollen Räumen aufhältst.
Das Flugbegleiter/in-Quiz
Frage / 3

Wie schmeckt das Essen, das an Bord serviert wird, wenn man es nicht im Flugzeug, sondern am Boden zu sich nimmt?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, tatsächlich schmeckt man in der Luft alles weniger intensiv, daher wird das Essen, das an Board serviert wird, stärker gewürzt.
Richtig! Tatsächlich schmeckt man in der Luft alles weniger intensiv, daher wird das Essen, das an Board serviert wird, stärker gewürzt.

Das Flugzeug hat Turbulenzen und die Sauerstoffmasken fallen herab. An Bord ist eine Mutter mit 2 Kindern. Wem setzt die Mutter die Maske als erstes auf?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, um ihren Kindern helfen zu können, muss die Mutter erste ihre eigene Sauerstoffzufuhr absichern.
Richtig! Um ihren Kindern helfen zu können, muss die Mutter erste ihre eigene Sauerstoffzufuhr absichern.

Was ist die korrekte Bezeichnung für Flugbegleiter in Englisch?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, gutes Englisch ist eine Grundvoraussetzung für Flugbegleiter.
Richtig! Gutes Englisch ist eine Grundvoraussetzung für Flugbegleiter.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos