Ausbildung zum Flugbegleiter machen
Empfohlener Schulabschluss mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer 6 Wochen - 4 Monate
Arbeitszeit Schichtdienst
1. Ausbildungsjahr unvergütet
2. Ausbildungsjahr -
3. Ausbildungsjahr -
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Bewerbung als
Flugbegleiter

Über den Wolken – das klingt doch nach einem prima Arbeitsplatz. Und auch, wenn die Freiheit da wohl grenzenlos sein muss: Bevor du beruflich abheben kannst, gibt es eine Vielzahl an Dingen zu beachten, um deine Bewerbung als Flugbegleiter erfolgreich zu gestalten. Am wichtigsten ist es deshalb, dass du vorher einmal einen Blick auf die Voraussetzungen wirfst. Wir möchten dir hier einen kurzen Überblick darüber geben.

Bewerbung als Flugbegleiterin

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung als Flugbegleiter?
Direkt vorab: Die Voraussetzungen für eine Bewerbung als Flugbegleiterin klingen manchmal etwas seltsam, erklären sich aber beim genaueren Hinsehen. Übrigens musst du die meisten dieser Voraussetzungen nicht in deiner Bewerbung belegen, stattdessen werden diese dann später im Verfahren geprüft. Trotzdem solltest du nicht erst schwimmen lernen, nachdem du deine Bewerbung als Flugbegleiter in den Briefkasten geworfen hast.

Ganz wichtig ist es erst einmal, dass du neben Deutsch auch Englisch beherrschst und, wie gerade angedeutet, schwimmen kannst. Ob du Bronze oder Seepferdchen hast ist dabei völlig egal und muss nicht nachgewiesen werden – Hauptsache, du kannst es. Körperlich sind besonders zwei Dinge wichtig: Leidest du an Diabetes mellitus oder hast eine Dioptrienzahl von fünf oder mehr (egal ob plus oder minus) dann wird es leider nichts mit einer erfolgreichen Bewerbung um eine Ausbildung als Flugbegleiter. Je nach Gesellschaft kann es auch sein, dass eine gewisse Körpergröße vorgeschrieben ist. Lass dich einmal genau messen und schummle keine Zentimeter dazu, denn bei deiner medizinischen Untersuchung fällt es dann doch noch auf. Alles klar soweit? Dann fehlt nur noch der Reisepass und du kannst dich an die Bewerbung setzen.

Welche Besonderheiten gibt es bei Anschreiben und Lebenslauf?
Bei Eurowings bewirbst du dich zum Beispiel online und anschließend gibt es ein Assessment Center, das im Idealfall zu einem Ausbildungsplatz als Flugbegleiter führt. Um perfekt vorbereitet zu sein, werden dir auch umfassende Online-Tests angeboten. Solche Bewerbungsportale sind keine Seltenheit. Deswegen solltest du alle Unterlagen so weit fertig haben, dass du diese problemlos hochladen kannst: In deinem Anschreiben machst du deutlich, welche Qualitäten du mitbringst, beispielsweise das Beherrschen verschiedener Fremdsprachen. Mit einem Nebenjob im Servicebereich machst du ebenfalls einen guten Eindruck, weil du damit deine Kundenorientiertheit unterstreichst. Alle relevanten Nebenjobs zählst du natürlich auch in deinem Lebenslauf ab. Um eine vollständige Bewerbung abzuschicken, solltest du zu allerletzt noch dein Zeugnis hochladen. Welche Unterlagen du genau benötigst, kann sich von Airline zu Airline unterscheiden. Informiere dich deswegen direkt bei deiner Wunsch-Fluglinie über die Verfahren und Voraussetzungen einer Bewerbung um eine Ausbildung zum Flugbegleiterin.

Was könnte in der Bewerbung ein Vorteil sein?
Von Vorteil ist es natürlich, wenn du alle Voraussetzungen erfüllst. Bei manchen Airlines kommt es sogar gut an, wenn dein Zuhause nicht allzu weit weg von deinem Arbeitsplatz ist. Auch ein höherer Abschluss, wie beispielsweise das Abitur oder eine gastronomische Ausbildung, kann dich als Bewerber hervorheben. Nach der erfolgreichen Bewerbung kannst du im Vorstellungsgespräch noch mit einem gepflegten Erscheinungsbild und guten Umgangsformen überzeugen.


Dresscode im Bewerbungsgespräch
Dein Telefoninterview oder deine Bewerbung waren erfolgreich genug, dass es zur Einladung zum Bewerbungsgespräch gekommen ist – super! Nun folgt natürlich der bange Blick in den Kleiderschrank. Wenn du schon das ein oder andere Mal geflogen bist, dann weißt du in etwa, wie du als Flugbegleiter gekleidet sein wirst. Das ist auch ein guter Indikator für das Bewerbungsgespräch: Einen Anzug oder das Businesskostüm solltest du schon bereitlegen oder dir besorgen. Dann klappt es auch mit der Bewerbung als Flugbegleiter.

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.