Ausbildung als Gesundheits- und Pflegeassistent/in

Sugar image big ausbildung zur gesundheits  und pflegeassistentin
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Gesundheits- und Pflegeassistent/in

Ausbildung als Gesundheits- und Pflegeassistent

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung hast du als Gesundheits- und Pflegeassistent gute Möglichkeiten in Alten- und Pflegeeinrichtungen eine Anstellung zu finden.

Ausbildung zum Altenpfleger / Gesundheits- und Krankenpfleger

Wenn du mindestens einen Hauptschulabschluss in der Tasche hast, kannst du nach deiner Ausbildung als Gesundheits- und Pflegeassistent auch in einen anderen Ausbildungsberuf wechseln. Hier wäre zum Beispiel die Ausbildung zum Altenpfleger oder zum Gesundheits- und Krankenpfleger empfehlenswert. Durch deine Vorkenntnisse hast du gute Chancen, die Ausbildungsdauer zu verkürzen.

Praxisanleiter

Damit du dein Wissen nicht für dich behalten musst und es auch offiziell weitergeben darfst, bietet sich eine Weiterbildung zum Praxisanleiter für dich ebenso an. Als Praxisanleiter bist du Teil der Personalentwicklung und für die Einführung neuer Mitarbeiter oder die Betreuung von Auszubildenden verantwortlich.

Leitende Pflegefachkraft

Mit einer Weiterbildung zur leitenden Pflegefachkraft polierst du nicht nur dein Wissen auf, sondern auch deine Handlungskompetenzen. Du steigst dann als Führungsposition beispielsweise in einem Pflegeheim ein und bist dort für Managementaufgaben im Bereich Pflege zuständig.

Fachwirt für Alten- und Krankenpflege

Eine ähnliche Weiterbildung, die du absolvieren könntest, ist jene zum Fachwirt für Alten- und Krankenpflege. Du übernimmst danach Fach- und Führungsaufgaben in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Das heißt: Arbeitsabläufe planen, organisieren und natürlich kontrollieren, aber auch Mitwirkung in den Bereich Personal, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...einen Patienten in die stabile Seitenlage bringen.
  • ...zahlreiche Gesellschaftsspiele spielen.
  • ...eine professionelle Körperpflege am Menschen durchführen.
  • ...Pflegebedürftigen zu mehr Lebensfreude verhelfen.
  • ...Bekannte und Verwandte eines Pflegebedürftigen beraten und anleiten.
Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos