Ausbildung zum Kanalbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Kanalbauer/in

Nicht nur die Turtles und Super Mario verbringen ihre Zeit mit und in Kanalisationen und Rohren: Nach einer erfolgreichen Bewerbung um eine Ausbildung als Kanalbauer bist du genau der richtige für die Instandhaltung und Sanierung von Leitungssystemen im Tiefbau oder der Abwasserwirtschaft.

Bevor du deine Bewerbung als Kanalbauerin in Angriff nimmst solltest du einmal geprüft haben, wie es mit den Voraussetzungen aussieht. Rein rechtlich gibt es von schulischer Seite aus keine – aber wie es immer so ist spricht die Praxis hier eine etwas andere Sprache. Tatsächlich hat deine Bewerbung um eine Ausbildung als Kanalbauerin die besten Chancen, wenn du mindestens einen Hauptschulabschluss erreicht hast. Wenn du dabei auch noch gut in Fächern wie Mathe, Physik oder Technik warst, kein Problem mit sorgfältigem und handwerklichem Arbeiten hast, dann kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Für eine erfolgreiche und aussagekräftige Bewerbung als Kanalbauer solltest du gewissenhaft an die einzelnen Bestandteile herangehen. Als erstes wird der Blick des Ausbilders vermutlich auf dein Anschreiben fallen. Hieraus entsteht also der allererste Eindruck von deiner Person. Dazukommen auch Antworten auf Fragen wie: Wo hast du die Ausschreibung gefunden? Warum bewirbst du dich ausgerechnet bei diesem Unternehmen? Und warum solltest du unbedingt eingestellt werden? Noch Unsicherheiten? Dann schau einmal in unsere Checkliste.

Darauf folgt der tabellarische Lebenslauf, ebenfalls ein essenzieller Teil deiner Bewerbung um eine Ausbildung als Kanalbauerin. Es funktioniert fast wie ein Online-Profil: Persönliche Daten, die Meilensteine deines Lebens und natürlich auch Kenntnisse, Fähigkeiten, Hobbys und Interessen kommen hier hinein. Im Gegensatz zum Sozialen Netzwerk sollte hier dein Werdegang aber vollständig und lückenlos sein, auf einen Phantasie-Namen solltest du selbstverständlich auch verzichten.

Bevor alles in einen Umschlag kommt legst du noch die Zeugniskopien bei. Je nach Schulabschluss also das Abschlusszeugnis oder die der letzten Halbjahre. Informiere dich also im Zweifel beim Unternehmen welche Zeugnisse sie eigentlich haben wollen. Hast du Praktika absolviert, Lehrgänge mitgemacht oder ähnliches und dort ein Zertifikat, Nachweis oder Zeugnis erhalten? Unbedingt mit reinpacken – deine Bewerbung als Kanalbauer geht schließlich in den meisten Fällen in die Industrie und zum Handwerk. Dort punktest du mit praktischer Erfahrung.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du hat sorgfältig alle Unterlagen zusammengestellt, dem Unternehmen geschickt und kurze Zeit später lag dieser ominöse Brief bei dir: Die Einladung zum Bewerbungsgespräch. Hier wird dir die Gelegenheit geboten, um den guten schriftlichen Eindruck von dir auch auf persönlicher Ebene zu bestätigen. Dazu gehört natürlich auch ein ordentliches und gepflegtes Auftreten. So ist es nicht nur der Nikolaus, der saubere Schuhe erwartet. Dein Rock oder deine Hose sollten nicht so aussehen, als wärst du damit am Vorabend noch auf einem Festival gewesen und obenrum kommen gedeckte Farben und Kragen eigentlich immer gut an. Wenn gerade nichts zur Hand ist: Natürlich wirst du nicht rausgeschmissen, wenn es am Ende ein einfarbiges Shirt unter einer Strickjacke oder einem Strickpulli ist. Schließlich trägst du später als Handwerker am Abwassersystem keinen Anzug.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos