Ausbildung zur Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Mit einer Fortbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen erarbeitet man Finanzierungspläne für Investitionsvorhaben und optimiert Arbeitsabläufe und Kommunikationsprozesse. Darüber hinaus ist man in der Personalwirtschaft für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zuständig. Auch die Öffentlichkeitsarbeit gehört zum Aufgabenspektrum des Fachwirtes im Gesundheits- und Sozialwesen.

Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen

Mit einer Weiterbildung im Gesundheitswesen kann man Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen werden. Als solcher arbeitet man als Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und medizinischer Leitung. Man entwickelt Unternehmensziele sowie die strategische Positionierung des Betriebes. Darüber hinaus werden Entscheidungshilfen für die Geschäftsleitung, beispielsweise für die Krankenhausdirektion, erarbeitet.

Studium

Ein Hochschulabschluss im Fach Gesundheitsmanagement oder Gesundheitsökonomie eröffnet einem weitere berufliche Möglichkeiten. So kann man als Gesundheitsmanager Finanzen planen und kontrollieren, Businesspläne erstellen, die Personalplanung übernehmen und die Qualitätssicherung im Unternehmen durchführen.

Wusstest du schon, …

… dass die Gesundheitsausgaben in Deutschland im Jahr 2017 mehr als 1 Milliarde Euro pro Tag betrugen?

Wie sind die Zukunftsaussichten als Kauffrau im Gesundheitswesen?

Angesichts der steigenden Lebenserwartung gibt es einen erhöhten Bedarf an Dienstleistungen im medizinischen Bereich. Besonders Kaufleute im Gesundheitswesen, die echte Multitalente im Gesundheitssektor sind, werden zunehmend gebraucht, da sie das erforderliche wirtschaftliche Denken mitbringen und den Überblick über den Gesundheitsmarkt haben. Die kaufmännische Ausbildung im Gesundheitswesen verschafft einem also langfristige Perspektiven.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...medizinische Maßnahmen ins Datensystem übertragen.
  • ...Kunden beraten und betreuen.
  • ...Verkaufsgespräche führen.
  • ...die Computersoftware bedienen.
  • ...Rechnungen erstellen und überprüfen.
  • ...zwischen Ärzten, Kassen und Patienten vermitteln.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos