Ausbildung als Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
wochentags, Bereitschaftsdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in

Uuh, ein neues Macbook ist auf dem Markt. Und du brauchst eigentlich auch mal wieder dringend eine neue Grafikkarte. Tagtäglich sitzt du an deinem Bildschirm und konzipierst und programmierst für andere Leute. Aber kannst du dir von deinem Gehalt als mathematisch-technischer Softwareentwickler auch selbst das ein oder andere leisten? Damit du keinen 404-Fehler bekommst, wenn du dein Online-Banking-Konto öffnest, haben wir uns deinen Lohn mal angeschaut und können sagen: Du kannst dir bereits während der Ausbildung mehr leisten als einige andere Azubis.   

Im ersten Ausbildungsjahr lernst du objektorientierte Programmiersprachen kennen und setzt dich mit jede Menge mathematischen Fragestellungen auseinander. Dir muss also erst mal viel beigebracht werden, bevor du wertvollen Code schreibst. Dennoch kannst du bereits mit einem Bruttogehalt von 830 bis 930 Euro rechnen. Da gehen noch ein paar Steuern von ab, aber davon lässt sich schon die erste eigene Wohnung oder ein kleines WG-Zimmer leisten. Im zweiten Jahr steigt dein Verdienst als mathematisch-technischer Softwareentwickler auf 910 bis 980 Euro. Im dritten Jahr kannst du schon im Schlaf Software entwickeln und bist deswegen deinem Ausbildungsbetrieb 970 bis 1060 Euro wert.

Auch wenn manche Azubis hier schon die 1000er-Marke knacken, ist noch lange nicht Schluss. Denn du kannst schon mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von 2500 bis 3200 Euro rechnen. Dabei kommt es zum einen darauf an, in welchem Bundesland du dich für eine Vollzeitstelle bewirbst, zum anderen haben die Größe des Unternehmens und die Branche Einfluss auf dein Gehalt. In einem großen Wirtschaftsunternehmen wirst du bessere Gehaltsaussichten haben, als in einem kleinem Startup der Games-Branche.

Mit genügend Arbeitserfahrung kannst du gehaltstechnisch richtig absahnen. Als Abteilungsleiter oder Senior Developer kann dein monatliches Gehalt als mathematisch-technischer Softwareentwickler in erfolgreichen Unternehmen bis auf 8000 Euro anwachsen. Dabei helfen dir natürlich Weiterbildungen und Spezialisierungen, damit du für deinen Arbeitgeber unersetzlich wirst. Mit deinem mathematischen Wissen und Verständnis stehst du, was den Lohn angeht, auch besser da, als in vielen anderen IT-Berufen.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 830-930 €
    1. Lehrjahr
    830-930 €
  2. 910-980 €
    2. Lehrjahr
    910-980 €
  3. 970-1060 €
    3. Lehrjahr
    970-1060 €
  4. Einstiegsgehalt
    2500-3000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4000 €
  2. Fachinformatiker/-in
    Minimum: 2300 €
    Fachinformatiker/-in
    Maximum: 3300 €
  3. Duales Studium Wirtschaftsinformatik
    Minimum: 2400 €
    Duales Studium Wirtschaftsinformatik
    Maximum: 5700 €
  4. Informatikkaufmann/-frau
    Minimum: 1700 €
    Informatikkaufmann/-frau
    Maximum: 2400 €
  1. Dieser Beruf
  2. Fachinformatiker/-in
  3. Duales Studium Wirtschaftsinformatik
  4. Informatikkaufmann/-frau

Wenn dich doch die Lust packt, zu studieren, wird das auch deinem Verdienst als mathematisch-technischer Softwareentwickler gut tun. Denn mit einem Bachelor- oder Mastertitel in Informatik  in der Tasche, sind Unternehmen häufig bereit, noch etwas mehr Gehalt zu zahlen als direkt nach der Ausbildung. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos