Ausbildung zum/zur Orthopädietechnik-Mechaniker/in

Sugar image big ausbildung zum orthop dietechnik mechaniker 1
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 440 Euro
2. Jahr: 500 Euro
3. Jahr: 550-600 Euro

Orthopädietechnik-Mechaniker/in

Dein Motto in der Ausbildung zum Orthopädiemechaniker lautet: „Für eine bessere Lebensqualität“. Ab dem Ausbildungsbeginn steigt deine Verantwortung immer weiter an und du übernimmst für die Patienten alle Aufgaben von der Herstellung des Hilfsmittels bis hin zur individuellen Anpassung. Du arbeitest dabei als Ansprechpartner mit Einfühlungsvermögen nicht nur mit den Patienten selber eng zusammen, sondern sprichst auch mit ihren Therapeuten und Ärzten, um die bestmögliche orthopädische Lösung für sie zu finden. Und damit das auch alles funktioniert und dein Patient am Ende auch eine Prothese bekommt, die wie „angegossen“ passt, lernst du in deiner Ausbildung zum Orthopädiemechaniker auch den Umgang mit CAD-Systemen. Dies sind Programme, mit denen du basierend auf neuester Technik computergestützte Messverfahren durchführen und deine fertigen Prothesen bereits im 3D-Format auf dem Bildschirm betrachten kannst. Danach kann das Abformen der Gliedmaßen beginnen.

In der Werkstatt formst du auf Grundlage orthopädietechnischer Vorgaben Metall, das beispielsweise für Schienen verwendet wird. Oder du erhitzt Kunststoffe, um es zu verformen und Sitzschalen oder Stützen herzustellen. Und wenn ein Patient eine elektronisch gesteuerte Prothese bekommt, dann bist du ebenfalls der Mann beziehungsweise die Frau für alle Fälle. Denn in der Ausbildung zum Orthopädiemechaniker lernst du auch wichtige Bestandteile aus der Elektronik, Pneumatik und Hydraulik kennen. Wenn du erst einmal ein Hilfsmittel fertiggestellt hast, dann darfst du es auch höchstpersönlich beim Patienten anlegen und ihm genau erklären, wie er damit umzugehen hat.

Wusstest du schon, dass...

  • es in Zukunft möglich sein soll, Beinprothesen und andere Hilfsmittel alleine mit den Gedanken zu steuern?
  • die älteste Prothese die gefunden wurde, heute (im Jahr 2016) 3501 Jahre alt ist?
  • Sportprothesen ganz individuell designed werden, um den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden? So haben die meisten Prothesen für Läufer nicht einmal einen „richtigen“ Fuß.
  • es die Olympischen Spiele auch für Sportler mit Behinderung gibt? Sie werden Paralympics genannt.
  • ein berühmter, beinamputierter Staffel-Läufer die 400 Meter in weniger als 50 Sekunden läuft und damit als „fastest man on no legs“ (dt.: Schnellster Mann ohne Beine) bekannt ist?

Die Ausbildung zum Orthopädiemechaniker ist somit für ganz verschiedene Menschen geeignet. Hier darfst du dich nicht nur handwerklich austoben, sondern bist gleichzeitig sozial engagiert und in einer wichtigen Branche im Bereich der Orthopädie und Rehatechnik tätig. Damit es aber auch mit der Ausbildung klappt, solltest du neben handwerklichem Geschick auch Interesse an Mathematik mitbringen und Freude daran haben, mit Patienten zusammenzuarbeiten. Bewirb dich auf einen der freien Ausbildungsplätze in einem der zukunftsträchtigen Berufe in der Gesundheitsbranche. Hier kannst du dich mit deinem Know-how über Orthopädietechnik dann für Jobs im Orthopädieschuhmacher-Handwerk entscheiden oder in der Unfallchirurgie einer Klinik, in der Reha oder einem Sanitätshaus tätig werden.

Du solltest Orthopädietechnik-Mechaniker/in werden, wenn …
  1. du gerne mit Menschen zusammenarbeitest.
  2. ein reiner Bürojob nichts für dich ist.
  3. es deine Leidenschaft ist, Menschen zu helfen.
Du solltest auf keinen Fall Orthopädietechnik-Mechaniker/in werden, wenn …
  1. du mit Menschen mit einer Behinderung nicht umgehen kannst.
  2. dein handwerkliches Geschick eher mäßig ausgeprägt ist.
  3. Mathematik dein schwächstes Fach ist.
Das Orthopädietechnik-Mechaniker/in-Quiz
Frage / 3

Was versteht man unter Orthesen?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, Orthesen sind, anders als Prothesen, medizinische Hilfsmittel, die die Gliedmaßen oder den Rumpf stabilisieren und ruhig stellen sollen.
Richtig! Orthesen sind, anders als Prothesen, medizinische Hilfsmittel, die die Gliedmaßen oder den Rumpf stabilisieren und ruhig stellen sollen.

Was ist die Scheuermann-Krankheit?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, bei der Scheuermann-Krankheit handelt es sich um eine Wachstumsstörung der Wirbelsäule, die mit einer Rückenorthese behandeln werden kann.
Richtig! Bei der Scheuermann-Krankheit handelt es sich um eine Wachstumsstörung der Wirbelsäule, die mit einer Rückenorthese behandeln werden kann.

Wofür steht CAD?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, CAD steht für Computer-aided Design und heißt übersetzt, dass du mit Hilfe eines Computers Bauteile virtuell zeichnen und in 3D darstellen kannst.
Richtig! CAD steht für Computer-aided Design und heißt übersetzt, dass du mit Hilfe eines Computers Bauteile virtuell zeichnen und in 3D darstellen kannst.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Eva geschrieben
Du möchtest Eva etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Eva kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos